Nach oben

Seemannsmission Rostock

Seemannsdiakon Folkert Janssen in den Ruhestand verabschiedet

Folkert Janssen mit seiner Nachfolgerin Stefanie Zernikow (l.) und Bischof Tilman Jeremias (r.)
03.02.2020 ǀ Rostock.  Der Leiter der Rostocker Seemannsmission Folkert Janssen (62) wurde am Freitag (31. Januar) von Bischof Tilman Jeremias feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin wird Stefanie Zernikow (36), die bisher die Seemannsmission in Kiel geleitet hat.

„Folkert Janssen hat die Rostocker Seemannsmission gleich nach der Wende aufgebaut. Er hat es geschafft, schnell Netzwerke zu schaffen und Spenden zu sammeln, sagte Bischof Jeremias zur Verabschiedung in der Rostocker Nikolaikirche. Er habe zudem ein großes Herz für die Ökumene und werde für viele Rostocker unvergesslich bleiben. „Jedes Jahr zur Adventszeit hat Folkert Janssen im Nikolauskostüm Weihnachtsbäume auf die Schiffe gebracht“.

Die Rostocker Seemannsmission war am 31. Januar 1991 in der Nikolaikirche gegründet worden. Sie hat heute sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter eine Teilzeitkraft und zwei Minijobber. Jährlich besuchen mehr als 5.000 Seeleute aus aller Welt die Räume der Seemannsmission im Überseehafen. Von Mai bis September hat am Terminal Warnemünde auch die Seefahrer-Lounge für Besatzungsmitglieder der Kreuzfahrtschiffe geöffnet.

Er werde sich auch in seinem Ruhestand für Seefahrer engagieren, allerdings nicht in der Rostocker Seemannsmission, kündigte Janssen an. Vielmehr wolle er die Kampagne "Fair übers Meer" unterstützen, die sich für faire Transporte und Arbeitsbedingungen einsetzt. Seinen Wohnsitz werde er weiterhin in Rostock haben, "weil die Stadt sich an mich gewöhnt hat". Er fühle sich sehr wohl in Rostock, habe hier seinen Freundeskreis und seine Kirchengemeinde. Janssen kommt aus einer Seefahrerfamilie und war viele Jahre Seemannsdiakon in Brunsbüttel (Elbe), bevor er 1991 nach Rostock kam.
Quelle: epd/kmv

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.