Nach oben

750-Jahrfeier für Marienkirche in Stoltenhagen

Festtage in einer der ältesten Kirchen Pommerns

Die spätromanische Stoltenhagener Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert.
04.09.2019 ǀ Stoltenhagen.  Die Kirchengemeinde Grimmen lädt am Wochenende vom 6. bis 8. September zur 750-Jahrfeier der Marienkirche in Stoltenhagen, nördlich von Grimmen, ein. „Wir freuen uns, an diesem Wochenende zu verschiedenen Veranstaltungen anlässlich der 750-Jahrfeier unserer Marienkirche einladen zu können“, so Pastor Wolfgang Schmidt. „Zugleich wird an diesem Wochenende unsere zweite Grimmer Publikation ‚Kirchliches Leben zwischen Trebel und Strelasund - Beiträge zur Geschichte des Kirchspiels und der Synode Grimmen‘ der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und zum Verkauf angeboten.“

Zu den Programmpunkten des Festwochenendes zählen neben einem Gottesdienst und einem Konzert auch mehrere Vorträge. Die Marienkirche Stoltenhagen wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet. Dendrochronologische Untersuchungen im Jahr 2018 ergaben, dass der Dachstuhl des Chors im Kern bis heute vollständig erhalten ist und sich auf das Jahr 1269 datieren lässt. Somit gehört die Kirche zu den ältesten in Pommern. Zu ihren Besonderheiten zählen mittelalterliche Fresken.
 
Programm des Festwochenendes
 
Freitag, 6. September
18 Uhr: Konzert für Orgel und Flöte (Sophia Blümel und Catherine Wildgans)
19 Uhr: Begrüßung durch Pastor Wolfgang Schmidt
19.15 Uhr: Grußworte der geladenen Gäste
19.30 Uhr: Präsentation und Verkauf der zweiten Grimmer Publikation „Kirchliches Leben zwischen Trebel und Strelasund - Beiträge zur Geschichte des Kirchspiels und der Synode Grimmen“
20 Uhr: Abendessen
 
Sonnabend, 7. September
10.30 Uhr: Festvortrag I – Neue Erkenntnisse zur Baugeschichte der Marienkirche in Stoltenhagen (Torsten Rütz)
11.30 Uhr: Festvortrag II – Die Freilegung der Kalkmalereien in der Marienkirche in Stoltenhagen seit 2018 (Volker König)
12.30 Uhr: Mittagsimbiss
13.30 Uhr: Festvortrag III – Das Kirchspiel Stoltenhagen im Archidiakonat Tribsees (Dr. Bengt Büttner)
14.30 Uhr: Festvortrag IV – Zwischen schwedischen Adligen und schwedischem König: Das Tertialgut Hohenwarth und das Patronat über die Stoltenhäger Pfarre (Dr. Haik Porada)
15.30 Uhr: Kaffeepause
16 Uhr: Rundgang durch Hohenwarth mit Dr. Haik Porada – Vom einstigen Glanz eines barocken Gartentraums
 
Sonntag, 8. September
10 Uhr: Gottesdienst mit musikalischer Umrahmung (Orgel/Trompete und Singkreis)
11.15 Uhr: Danksagung mit Pastor Wolfgang Schmidt
11.30 Uhr: Kirchenkaffee
Quelle: PEK (sk)

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.