Nach oben

Evangelische Landeskirche präsentiert sich auf der Güstrower Ehrenamtsmesse

Ehrenamtsakademie stellt Angebot in der Barlachstadt vor

24.02.2010 | Güstrow/Schwerin (cme). Auf der Güstrower Ehrenamtsmesse am 7. März 2010 wird die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Mecklenburgs mit einem Stand der Ehrenamtsakademie vertreten sein. Am Messestand können sich Besucher über das Bildungsangebot der Einrichtung und über die vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Mitarbeitens in der Kirche informieren. „Ein kleines Quiz wird zudem für Unterhaltung sorgen“, sagt Geschäftsführerin Susanne Prill.

Die Ehrenamtsakademie gibt es erst seit dem Vorjahr und sie ist die dritte ihrer Art in Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, „die Bildungsangebote für die zirka 12.800 ehrenamtlich Tätigen in der Mecklenburgischen Kirche zu bündeln und weiter zu entwickeln“, erläutert Susanne Prill. Zugleich würden die individuellen Fähigkeiten der Ehrenamtlichen gefördert und wertgeschätzt sowie die Vielfalt der kirchlichen und diakonischen Arbeit unterstützt. Darüber hinaus arbeite die Ehrenamtsakademie daran mit, „förderliche Bedingungen für das Ehrenamt in Kirche und Gesellschaft herauszufinden und voranzutreiben“.

Geschäftsführerin Prill verweist in diesem Zusammenhang auf den „Engagementatlas 2009“ von Prognos und Generali Deutschland: „Dieser zeigt, dass die Kirchen einen hohen Einfluss darauf haben, dass Menschen sich freiwillig engagieren. Die Untersuchung belegt einen deutlichen positiven Zusammenhang von Kirchenzugehörigkeit und dem Anteil engagierter Bürger“. Zugleich betont Suanne Prill, dass der Bildungskatalog der Ehrenamtsakademie nicht nur für Kirchenmitglieder konzipiert sei. „Angebote wie Fundraising-Workshops, Fachtage zur Erlebnispädagogik oder Gruppenleiterschulungen sprechen bestimmt auch kirchenfernere Interessenten an.“

Von der Teilnahme an der Güstrower Ehrenamtsmesse erhofft sich die Geschäftsführerin für ihre Arbeit weiterführende Impulse: „So eine Messe ist eine wunderbare Möglichkeit für die Träger ehrenamtlichen Engagements, ihre Arbeit zu präsentieren und auch mal über den eigenen Tellerrand zu schauen.“

Weitere Informationen zur Ehrenamtsakademie gibt es direkt bei Geschäftsführerin Susanne Prill unter Telefon: 03843-686487.