Nach oben

Premiere in Schweriner Versöhnungsgemeinde

Erster Rumänientag im Kirchenkreis Mecklenburg

26.05.2016 ǀ Schwerin.  Nach dem Tansaniatag, dem Ohio-Tag und „Anticipating Advent“ für die Englandpartnerschaft gibt es jetzt den 1. Rumänien-Tag im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg. Dazu wird am 5. Juni in die Schweriner Versöhnungsgemeinde eingeladen. Dort ist Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch für alle, die an Rumänien interessiert sind oder dorthin Partnerbeziehungen unterhalten.

Veranstaltet wird der Tag gemeinsam von der Ökumenischen Arbeitsstelle Mecklenburg, der Versöhnungsgemeinde, die selbst eine Partnergemeinde nach Rumänien unterhält, und der Mecklenburgischen Zweiggruppe des Gustav-Adolf-Werkes (GAW). Das Werk möchte an diesem Tag auch seine Arbeit vorstellen, in der die Hilfe für Gemeinden in Rumänien traditionell einen Schwerpunkt bildet.

Der Rumänien-Tag beginnt um 11 Uhr mit dem Gottesdienst in der Versöhnungskirche Lankow. Die Predigt hält Árpád Csabay, der als Gastpastor aus der ungarischen Partnerkirche in Rumänien zurzeit in Pampow-Sülstorf tätig ist. Anschließend erzählt Attila Matyas, der Vorsitzende des rumänischen Gustav-Adolf-Werkes und zugleich Pastor der Gemeinde Orade, aus der Arbeit des GAW in Rumänien.

Nach dem Mittagessen gibt es verschiedene Angebote, durch die Partnerschaftsgruppen ihre Arbeit vorstellen und untereinander und mit Interessierten ins Gespräch kommen können. Auch Gäste aus der deutschen GAW-Zentrale in Leipzig werden erwartet. Der Tag klingt am Nachmittag aus mit einem bebilderten Reisebericht von einer Gemeindereise nach Siebenbürgen im vergangenen Jahr, Kaffee und Kuchen – und, wenn es klappt, mit ungarischer oder rumänischer Live-Musik aus Mecklenburg.
Quelle: ELKM (cme)