Nach oben

Organisatoren ziehen positive Bilanz

Erste Orgelspiele MV erfolgreich beendet

Symphonie Edgar Allan Poe in der Kirche Rühn
11.06.2019 ǀ Zarrentin.  Nach der ersten Spielsaison des neu gegründeten Festivals Orgelspiele Mecklenburg-Vorpommern hat Festival-Leiterin Helga Trölenberg eine positive Bilanz gezogen. Zu den zwölf Konzerten, drei musikalischen Gottesdiensten und einer Orgelführung während drei verlängerter Wochenenden seien rund 1.200 Besucher gekommen, sagte Trölenberg am Dienstag. Dabei sei auch das Anliegen, historische Orgeln in Mecklenburg-Vorpommern mit ihrer ganzen musikalischen Vielfalt zu präsentieren, erfüllt worden.

Für 2020 ist bereits eine Neuauflage der Orgeltage in Planung. Sie werden vom 14. bis 31. Mai in den Regionen rund um Stralsund, Demmin und Wismar stattfinden. Träger der neuen Reihe ist der Verein "Windladen". Im Nordosten gibt es über 1.000 Orgeln. Allein 820 romantische Orgeln wurden zwischen 1800 und 1918 gebaut. Viele dieser Instrumente sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten mit hohem Aufwand restauriert worden.

Das Festival wurde durch zahlreiche Institutionen und Stiftungen unterstützt. Dazu gehören der NDR mit seiner Kulturförderung, die Stiftung Mecklenburg, die Dräger-Stiftung, die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, die Ehrenamtsstiftung MV, die Kirchenmusikstiftung Ziegler und der Heimatverband MV.
Quelle: epd

Mehr unter: www.orgelspiele.de

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.