Nach oben

„Ein Tick anders“ in der Kirche Uelitz

Reihe „Starke Stücke“ zeigt Familien-Komödie von Andi Rogenhagen

24.09.2012 | Uelitz/Schwerin (cme). Eine überdrehte und zartfühlende Familien-Komödie über Liebe, Toleranz und die vielleicht verrückteste Krankheit der Welt – das Tourette-Syndrom ist in der Reihe „Starke Stücke“ als Filmkunstfest M-V on Tour am Donnerstag, 27. September 2012, in der Dorfkirche Uelitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) zu sehen. Beginn für den Film „Ein Tick anders“ von Andi Rogenhagen ist um 20 Uhr, anschließend findet ein Filmgespräch statt.

Zum Inhalt: Die siebzehnjährige Eva leidet unter Tourette. Manchmal treiben ihre Tics sie in den Wahnsinn, doch eigentlich ist Eva glücklich. Denn im Kreise ihrer schrägen, aber liebevollen Familie akzeptiert jeder sie, wie sie ist. Erst als ihr Vater seinen Job verliert, gerät die familiäre Balance aus dem Lot: Gemeinsam mit ihrer kauzigen Oma und ihrem durchgeknallten Onkel versucht Eva bei der Existenzsicherung zu helfen, was zusehends ins Chaos führt – bis Eva schließlich über sich und ihre Krankheit hinauswächst und merkt, dass es Zeit wird, ihr eigenes Leben zu führen….

Anstelle eines Eintrittsgeldes wird um eine Spende für die Kirchengemeinde Uelitz gebeten. „Wir freuen uns, dass wir in der die Reihe ,Starke Stücke‘ zum zweiten Mal in diesem Herbst alle Filmfreunde einladen können“, sagt Pastorin Kristin Gatscha und blickt zugleich voraus: „Am 2. November ist dann um 19 Uhr der Film ,Pilgern auf Französisch‘ zu sehen.“

Die Reihe „Starke Stücke“ wird von der FilmLand-M-V gGmbH und dem Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg in Kooperation mit dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis, dem bundesweiten Bündnis für Demokratie und Toleranz und mit Unterstützung der Landesinitiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ veranstaltet.
Das gesamte Programm der Reihe „filmkunstfest M-V on TOUR - Starke Stücke“ findet sich zum Download auf den Websites www.filmland-mv.de und www.kirche-mv.de.