Nach oben

Ev. Kirchengemeinden Dersekow-Levenhagen und Görmin

Pfarramt Dersekow

Konzert in der 2013 sanierten Kapelle Alt Pansow mit Liedermacher Ingo Barz
Die beiden Gemeinden Dersekow-Levenhagen und Görmin liegen im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Zu ihnen gehören die Orte: Dersekow, Levenhagen (St. Maria und Johannes), Alt Pansow (Auferstehungskapelle), Alt Ungnade, Boltenhagen, Chausseesiedlung, Dersekow Hof, Feldsiedlung, Friedrichsfelde, Heilgeisthof, Hinrichshagen Hof 1, Hinrichshagen Hof 2, Klein Zastrow, Levenhagen Hof 1, Neu Pansow, Neu Ungnade, Subzow
Görmin (St. Marien), Alt Jargenow, Böken, Göslow, Groß Zastrow, Neu Jargenow, Passow, Trissow

Alt Pansow
Dersekow
Kirche Levenhagen
Kapelle Levenhagen
Görmin
Alt Jargenow
Der jetzige Bau der Kirche Dersekow stammt aus der 2. Hälfte des 13. Jh. Der in Schiffsbreite geplante Westturm wurde nicht ausgeführt, dafür wurde im 17. Jh. ein Holzturm errichtet. Zwischen 1857 und 1862 wurden umfangreiche Restaurierungsarbeiten an Giebeln, Portalen und Fenstern durchgeführt. Aus dieser Zeit stammt auch die Innenausstattung. Die Mehmelorgel wurde 1861 erbaut. Der obere Teil des Taufsteins stammt aus dem 13. Jh.

Zum Kirchspiel gehört auch die Kapelle Alt Pansow, die 1842 nach einem Entwurf des Universitätsbaumeisters Carl Menzel errichtet wurde und 2013 umfangreich saniert wurde sowie mit einer zeitgenössischen künstlerischen Ausstattung versehen wurde. Kirchenschlüssel sind im Pfarramt erhältlich.

Levenhagen war seit der zweiten Hälfte des 14. Jh. Wallfahrtsort. Am Eingang des Friedhofs steht eine kleine, im Inneren knapp 3 qm große, mittelalterliche Wallfahrtskapelle. Es ist die kleinste erhalten gebliebene Kapelle dieser Art in der Landeskirche. In der Kirche selbst hat man links und rechts neben dem großen Wallfahrerportal Maria mit dem Kind und Johannes, darüber das von den Engeln gehaltene Schweißtuch der Hl. Veronika. Die Malereien stammen aus dem 15. Jahrhundert. Kirchenschlüssel: siehe Aushang.

Die Gemeinde Görmin liegt nur gut 1000 Schritte von der Peene entfernt im Peenetal. Dieser Flußabschnitt stellt hier eine einzigartige, noch unberührte Moorlandschaft Mitteleuropas dar. Das ist ein Paradies für alle, die Natur pur genießen möchten: für Wanderer, Radler, Paddler und Angler. Das "Schweigen" der Natur ist hier erlebbar. Im Hauptdorf Görmin ist Mitte des 13. Jh. mit dem Bau der Kirche begonnen worden. Als erstes wurde aus behauenen Granitquadern der Chorraum errichtet. Der blendengegliederte Ostgiebel ist in Backstein ausgeführt; ein Kuppelgewölbe überspannt den Chor. Das Kirchenschiff ist gotisch, der Turm wurde 1869 auf einem mittelalterlichen Feldsteinuntergeschoß errichtet. Sehenswert sind die Wandbilder aus der ersten Hälfte des 15. Jh. im Chorraum und der Altaraufsatz, den - zusammen mit der Kanzel - Elias Keßler aus Stralsund im Jahre 1722 fertigte.

Das kleinste und vermutlich älteste der Dörfer, mit nur wenigen Einwohnern, Alt-Jargenow, ist malerisch an der Peene gelegen. Dort findet sich eine kleine Kapelle, die auch nach dem Dreißigjährigen Krieg erhalten blieb und jüngst mit großem Aufwand restauriert wurde. In Görmin befindet sich auch die Evangelische Kindertagesstätte "Krümelkiste".

Kontakt

  • Ev. Kirchengemeinde Dersekow-Levenhagen
  • Ernst-Thälmann-Straße 12
  • 17498 Dersekow
  • Tel.: 03834 5650
  • Fax: 03834 886273
  • E-Mail: dersekowpek.de
  • Pastor Dr.
  • Irmfried Garbe
weitere Adressen
  • Dersekow: Kindertagesstätte „Krümelkiste“ in Görmin
  • Max-Köster-Straße 20
  • 17121 Görmin
  • Tel.: 039992 70231
  • E-Mail: kleinefuessekdw-greifswald.de
  • Manuela Wessel-Ellermann
  • Träger: Kreisdiakonisches Werk Greifswald-Ostvorpommern