Nach oben

10.000 Euro für die Reparatur des Ziegelmauerwerks

Denkmalschutz-Stiftung fördert Dorfkirche in Ranzin

03.12.2020 ǀ Greifswald.  Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt erneut Gelder für die evangelische Dorfkirche in Ranzin (bei Greifswald) bereit. In diesem Jahr fließen 10.000 Euro für die Reparatur des Ziegelmauerwerks an der Außenfassade des Kirchturms, wie die Stiftung in Bonn mitteilte. Im vergangenen Jahr gab es 15.000 Euro aus dem Dorfkirchen-Notsicherungsprogramm für die Restaurierung von Außenmauerwerk und Dach. Nach früheren Angaben werden die Bauarbeiten einschließlich der Turmsanierung voraussichtlich insgesamt 700.000 Euro kosten.

Die Dorfkirche wurde vor 1300 aus Feldsteinen errichtet. Sie hat einen neueren Feldstein-Turmsockel aus dem 15. Jahrhundert. Die oberen Turmgeschosse entstanden erst im 19. Jahrhundert aus Backstein. Die Kirche steht im Westen des kleinen Dorfes Ranzin, das heute ein Ortsteil von Züssow ist. Im Kircheninnern haben sich mittelalterliche Wandmalereien erhalten. Diese zeigen die Erschaffung Evas, den Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.