Nach oben

Zwei Konzerte im Greifswalder Dom

Caspar-David-Friedrich-Tag: Mittelalter trifft Moderne

29.08.2014 ǀ Greifswald.  Mit zwei Konzerten im Greifswalder Dom beteiligt sich die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai am Sonnabend (30. August) an der Gestaltung des Greifswalder Caspar-David-Friedrich-Tages. Unter dem Motto „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ lädt die Hansestadt Einwohner und Gäste zu einem Stadtfest ein.

Spannung und Wissenswertes für Kinder

Wie funktioniert eine Orgel? Lassen sich Pfeifen stimmen? Wer sorgt für den Wind? Wie bringe ich alle Pfeifen zum Klingen? Während eines Orgelkonzerts für Kinder beschäftigt sich Domorganist Frank Dittmer auf spielerische Weise mit diesen spannenden Fragen. Eine kleine und eine sehr große Orgel stehen ihm dabei zur Verfügung. Frank Dittmer lässt auch sehr bekannte Musikstücke erklingen, von denen die jungen Zuhörer vielleicht nicht gedacht hätten, dass sie auf der Orgel spielbar sind. Das Orgelkonzert für Kinder beginnt um 16 Uhr und dauert ungefähr 45 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Mittelalterlicher Ausklang in der Nacht

Zum Abschluss des Caspar-David-Friedrich-Tages sind während eines Nachtkonzerts mittelalterliche Musik von Guillaume Machaut und zeitgenössische Kompositionen von Gerald Eckert im spätgotisch-frühromantischen Ambiente des Greifswalder Doms zu hören. Es musizieren das „ensemble VOCES berlin“ und das „duo Reflexion K“.

Das „ensemble VOCES berlin“ besteht seit 1991 und entstand an der Berliner Kirchenmusikschule. Es setzt sich überwiegend mit Vokalwerken der Renaissance und des Barock sowie des 19. und 20. Jahrhunderts auseinander und führt sie in solistischer Besetzung auf. Neben einer regen Konzerttätigkeit in Berlin führten Konzertreisen das Ensemble in alle Teile der Bundesrepublik und nach Norwegen.

„Reflexion K“ aus Eckernförde ist Deutschlands nördlichstes Neue-Musik-Ensemble. Es wurde 2001 gegründet. Das Ensemble widmet sich der Aufführung zeitgenössischer und experimenteller Musik in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Formen sowie der Auseinandersetzung mit anderen Kunstsparten und gegenwärtigen künstlerischen und gesellschaftlichen Themen. Das Nachtkonzert beginnt um 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.
Quelle: PEK (sk)