Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Georgen

Carl und Paula Niemann-Stiftung

Im Oktober 2001 haben Frau Anni Hilger gemeinsam mit Herrn Fritz Klement und Frau Dorothea Rohde eine Stiftung errichtet zugunsten „der Erhaltung der Parchimer St.Georgenkirche, ihrer Kunstschätze und ihres Inventars“.  Das beinhaltet die Finanzierung von Aufgaben der Sanierung und Restaurierung, aber auch der Pflege des Gebäudes und der zugehörigen Anlagen.

Die Stiftung wird treuhänderisch von der DEUTSCHEN STIFTUNG DENKMALSCHUTZ mit Sitz in Bonn verwaltet. Die Carl und Paula Niemann Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.Das anfängliche Stiftungsvermögen betrug 94.589 Euro und ist bis Ende 2014 durch Zustiftungen auf  489.360,09 Euro angewachsen. Weitere Zustiftungen sind möglich.

Für Spender stellen Zustiftungen eine ideale Möglichkeit dar, ihr Kapital in der Stiftung auf Dauer zu erhalten. Nur die jährlichen Erträge aus dem Stiftungskapital werden für den Erhalt der Georgenkirche eingesetzt.

Frau Hilger und Herr Klement wurden am 30.1.2011 zu Ehrenmitgliedern des Fördervereins der St. Georgenkirche Parchim ernannt. Sie verstarben beide im Februar 2013; Frau Rohde verstarb schon früher.

Über die jährliche Verwendung der Stiftungserträge entscheidet der  Kirchengemeinderat der St. Georgenkirche Parchim.

Ansprechpartner für die Belange der Stiftung ist Dr. Manfred Arndt, Vogelsang 13, 19370 Parchim.