Nach oben

Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte

Festschrift zum 75. Geburtstag des Greifswalder Kirchenhistorikers Norbert Buske

Studientag in Greifswald. Foto: Thomas Helms
Im Rahmen eines Studientages der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte wurde am 25. Januar 2014 in der Greifswalder Johanna-Odebrecht-Stiftung die Festschrift zum 75. Geburtstag des Greifswalder Kirchenhistorikers Norbert Buske der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr als 80 interessierte Personen nahmen an der Veranstaltung teil, darunter eine grosse Zahl der Autorinnen und Autoren einzelner Beiträge, erfreulicherweise auch aus Polen, Dänemark, Schweden und England. Die über 1000 Seiten starke Festschrift ist im Thomas Helms Verlag Schwerin erschienen. Sie enthält Beiträge zur Kunst- und Kirchengeschichte Pommerns und des Ostseeraums sowie zeitgeschichtliche Darstellungen und eine Bibliographie der Publikationen Norbert Buskes. Den inhaltlichen Rahmen des Studientages bildeten Vorträge des Kieler Historikers Hartmut Lehmann über "Die Lutherfaszination der Deutschen 1817-1917-2017" und des Kirchengeschichtlers Bengt Stolt aus Uppsala über "Das evangelische Schweden und sein lutherisches Erbe". Eine Dokumentation der Vorträge auf der Internetseite der Arbeitsgemeinschaft ist geplant. Ein zweiter Studientag der Arbeitsgemeinschaft soll in einem Jahr in Stettin stattfinden und dem Thema "Pommern und seine Kirche im 1. Weltkrieg" sowie dem 200. Jahrestag des Wiener Kongresses gewidmet sein, der das Ende der Schwedenzeit in Pommern bewirkte.

Der Vortag von Bengt Stolt im Download:
Das evangelische Schweden und sein lutherisches Erbe (180 KB)


Bestellung der Festschrift:

Link zur Bestellung