Nach oben

Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern

Bischof Dr. Andreas von Maltzahn

Dr. Andreas von Maltzahn
Dr. Andreas von Maltzahn ist mit der Gründung der Nordkirche Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern. Zuvor war er seit dem 8. September 2007 Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. Zu seiner zentralen Aufgabe gehört gemeinsam mit Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit die geistliche Leitung des Sprengels, zu dem die Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern gehören.
 
Er besucht und berät die Kirchenkreise, leitet den Konvent der Pröpstinnen und Pröpste, feiert besondere Gottesdienste und ordiniert neue Pastorinnen und Pastoren im Sprengel. Zudem repräsentiert er die Nordkirche gegenüber Politik und Gesellschaft im Land Mecklenburg-Vorpommern. Als Mitglied der Kirchenleitung und des Bischofsrats wirkt der Bischof an gesamtkirchlichen Fragen und Entscheidungen mit.

Texte und Predigten von Bischof Dr. Andreas von Maltzahn

Biografie
 
Dr. Andreas von Maltzahn wurde am 5.8.1961 als Sohn eines Pastors in Hagenow (Mecklenburg) geboren. Kindheit und Jugend verlebte er in Rostock. Das Abitur legte er 1980 in Rostock ab. Er verweigerte den Wehrdienst und leistete von 1980 bis 1982 Wehrersatzdienst als Bausoldat.
 
Von 1982 bis 1987 studierte er evangelische Theologie in Rostock und Berlin (Humboldt – Universität). 1987 legte er in Berlin das 1. Theologische Examen ab. Es schloss sich ein Forschungsstudium an der Universität Greifswald an. 1991 wurde er mit einer Arbeit zum Thema: „Wahrhaftige Gewaltlosigkeit als religiöser Weg. Eine Untersuchung zum Denken M.K. Gandhis“ promoviert.
 
Von September 1990 bis August 1992 war er Vikar in Kieve (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und Teilnehmer am mecklenburgischen Predigerseminar. 1992 absolvierte er das 2.Theologische Examen.
 
Seine erste Pfarrstelle war Vipperow (Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte) von September 1992 bis November 1998. Seit 1996 war er gleichzeitig Propst der Propstei Röbel. Pastor in Wismar-St.Nikolai wurde er im Dezember 1998. Seit 2006 war er gleichzeitig Propst der Propstei Wismar.
 
Die XIV. Landessynode der früheren Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs wählte ihn am 30. März 2007 zum Landesbischof. Seit Gründung der Nordkirche ist Dr. Andreas von Maltzahn Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern (Sitz Schwerin).

Andreas von Maltzahn zum mecklenburgischen Landesbischof gewählt

Vor der Wahl: Andreas von Maltzahn im Interview

Die Vorgänger von Bischof Dr. Andreas von Maltzahn in der früheren Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs:

Niklot Beste (1946-1971)
Heinrich Rathke (1971-1984)
Christoph Stier (1984-1996)
Hermann Beste (1996-2007)

Kontakt

Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Bischofskanzlei Schwerin
Münzstraße 8-10
19055 Schwerin
PSF: 11 10 63
Tel.: 0385-20223-147
Fax: 0385-20223-162
bischofskanzleibksn.nordkirche.de
bischof.vonmaltzahnnordkirche.de

Mitarbeiter

Sekretariat
Manuela Buller
Tel.: 0385-20223-119
Fax: 0385-20223-162
manuela.bullerbksn.nordkirche.de
 
Persönlicher Referent
Pastor Dr. Gerhard Altenburg
Tel.: 0385-20223-149
Fax: 0385-20223-162
gerhard.altenburgbksn.nordkirche.de
 
Pressereferent
Christian Meyer
Tel.: 0385-20223-165
Fax: 0385-20223-162
Mobil: 0160-3638 934
christian.meyerpresse.nordkirche.de

Meldungen

29.04.2016 ǀ Ankershagen/Schwerin.
750 Jahre Dorfkirche Ankershagen

Weitere Meldungen