Nach oben

Bischöfliche Besuchswoche in der Region Grimmen

Bischof Abromeit: "Die Freuden und Nöte der Gemeinden kennenlernen“

Die Besuchsgruppe und Mitglieder der Kirchengemeinde Groß Bisdorf und des Fördervereins vor der Schlosskapelle Griebenow
09.04.2018 ǀ Greifswald.  Als „wunderbare Gelegenheit, die Freuden und Nöte der Kirchengemeinden kennenzulernen“ bezeichnet Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit die bischöfliche Besuchswoche. Dieses Jahr steht die Region Grimmen im Mittelpunkt: Der Greifswalder Bischof hat bereits Mitte März die Gemeinden Groß Bisdorf und Elmenhorst besucht. Am 6. April ging die Besuchswoche in Tribsees weiter. In dieser Woche besucht Bischof Abromeit die Kirchengemeinden Horst und Grimmen. Am kommenden Sonntag (15. April) findet um 10 Uhr in der Grimmener Marienkirche der festliche Abschlussgottesdienst mit anschließendem Empfang für die Ehrenamtlichen für alle teilnehmenden Gemeinden statt. Bereits ab 9:30 musiziert die Tribseer Bläsergruppe gemeinsam mit Bläsern der Region vor der Kirche.

Bischof Hans-Jürgen Abromeit (re.) und KMD Frank Dittmer hinter der Orgel der Schlosskapelle Griebenow
Die Besuche in den Gemeinden starten jeweils um 9 Uhr mit einer Andacht und enden meist spät am Abend mit einer Sitzung des Kirchengemeinderats. Neben dem Bischof sind Helga Ruch als zuständige Pröpstin und Vertreter der Nordkirche und des Regionalzentrums kirchlicher Dienste dabei. „Bei der Besuchswoche geht es darum, die Kirchengemeinde in ihrem Umfeld kennenzulernen“, erzählt Bischof Abromeit. „So spreche ich mit den Bürgermeistern oder Amtsleitern, wir besuchen landwirtschaftliche Betriebe und Naturschützer und unterhalten uns mit Kulturschaffenden. Es ist für uns Kirchenvertreter sehr interessant, zu hören, wie es den politischen Gemeinden geht, und was diese von der Kirche erwarten. Die Besuche in den Gemeinden helfen uns enorm bei der Einschätzung, was auch im Hinblick auf die nächsten Jahre nötig ist.“

Zum Abschluss der Besuchswoche lädt die Bischofskanzlei die Ehrenamtlichen der Region zu einem Empfang ein. Bischof Abromeit sagt: „Es ist für mich jedes Mal eine große Freude, zu sehen, wie viele ganz unterschiedliche Menschen sich in unseren Gemeinden engagieren: Da gibt es handwerklich begabte Rentner, Hobbyhistoriker, die sich in Fördervereinen für unsere Kirchen einsetzen, Mütter und Väter, die Kindergottesdienste leiten und Seniorinnen, die die Kirche und schmücken und für Kaffee und Kuchen sorgen. Sie alle sorgen dafür, dass die gute Botschaft Jesu Christi weitergetragen wird.“

Quelle: Bischofskanzlei Greifswald/kmv

Info

Sonntag (15. April) in der Grimmener Marienkirche: 10 Uhr Abschlussgottesdienst der Besuchswoche mit anschließendem Empfang für die Ehrenamtlichen

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.