Menu

Bild-Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Unsere Kirchen sind reich an Bildern aus unterschiedlichen Epochen. Vieles ist mit einem schnellen Blick nicht zu erfassen, es gibt viele Details zu entdecken, die Fotografie ist dabei ein gutes Hilfsmittel. Fragen tun sich auf - was ist dargestellt, wer waren die Stifter, wer waren die Künstler... Und nicht zuletzt: wie geht man heute mit diesen Bildern um, wie werden sie lebendig? Um Menschen für den Erhalt der Bilder zu motivieren und um die Bilder für die Öffentlichkeitsarbeit in den Gemeinden nutzbar zu machen, braucht es Geschichten. Der Greifswalder Kunsthistoriker Detlef Witt erzählt in dieser Reihe Geschichten von Kunstwerken in unseren Kirchen.
Alt Schloen: Altarbild: Ein Leuchten geht vom Kind aus.
Alt Schloen
Brandshagen: Eine Murillo-Kopie: 
Das Geheimnis der Zigeunermadonna.
Brandshagen
Elmenhorst: Heimat für Heimatlose – der Schnitzer Max Uecker
Elmenhorst

Greifswald, St. Nikolai: Die barocken Prunksärge.
St. Nikolai

Jarmen: Kirchenschatz: Die Glasmalereien aus Quedlinburg.
Jarmen

Klatzow: Das Altarbild: Düstere Landschaft als Spiegel einer düsteren Zeit.
Klatzow

Schaprode: Die Triumphkreuzgruppe der Johanneskirche – Ist aber der Schönste unter den Menschenkindern.
Schaprode

Wismar, St. Georgen: Zur Anbindung der Malflügen neben dem Hochaltarretabel.
St. Georgen