Nach oben

Zum 20. Geburtstag

Bibelzentrum Barth sucht Zeitzeugen und Fotos

So sah das Bibelzentrum vor der Restaurierung im Jahr 1998 aus.
03.09.2019 ǀ Barth.  Das Bibelzentrum in Barth sucht für eine Dokumentation Zeitzeugen und Fotos zu seinem Domizil, der Hospitalkapelle St. Jürgen, vor dem Jahr 2001. Das Bibelzentrum war am 31. Oktober 2001 in der kleinen Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert eröffnet worden. Zum 20-jährigen Bestehen am 31. Oktober 2021 ist unter anderem eine Dokumentation zu der Geschichte des Hauses über die Zeit vor dem Bibelzentrum geplant, teilte die Einrichtung mit.

"Wer kann sich erinnern, als die Oma oder Uroma, der Bekannte, ein Verwandter oder ein Freund hier in diesem Haus wohnte?" Gesucht würden Menschen, die Erlebtes oder auch Gehörtes über die Zeit erzählen, hieß es. Oder die die Gottesdienste in St. Jürgen oder den Umbau des Hauses zum heutigen Bibelzentrum miterlebten. Aus all diesen Geschichten sollen eine Broschüre und eine Film-Dokumentation entstehen. Die Zeitzeugen können selbst entscheiden, ob ihre Berichte anonym in die Dokumentation einfließen sollen.

Das Barther Bibelzentrum zählt jährlich rund 10.000 Besucher, darunter viele Schulklassen. Die im ehemaligen Hospitalbau St. Jürgen untergebrachte Einrichtung informiert über die Geschichte der Region, über das Hospital- und Sozialwesen seit dem Mittelalter und über die Bibel als prägendes Buch für Kirche und Gesellschaft. Zentrales Ausstellungsstück dazu ist die "Barther Bibel" von 1588.
Quelle: epd


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.