Nach oben

Beethovens "Missa solemnis“ in Stralsund und Demmin

Berühmte Messe der abendländischen Kunstmusik

Probe von Beethovens "Missa solemnis“ im Zinnowitzer St.-Otto-Heim.
20.06.2017 ǀ Stralsund/Demmin.  Sie zählt zu den berühmtesten Messen der abendländischen Kunstmusik: Beethovens „Missa solemnis“. Am kommenden Wochenende führen die Kantorei Demmin, der Bachchor an St. Nikolai Stralsund und die Philharmonie Poznań das Werk zweimal auf. Am Sonnabend (24. Juni - 19.30 Uhr) in der St.-Nikolai-Kirche in Stralsund und am Sonntag (25. Juni, ebenfalls um 19.30 Uhr) in der St.-Bartholomaei-Kirche in Demmin.

Zur Vorbereitung dieser außergewöhnlichen Konzerte trafen sich bis zu 140 Sängerinnen und Sänger im Zinnowitzer St.-Otto-Heim, um Beethovens „Missa solemnis“ einzustudieren. Sie gilt als eine der bedeutendsten Leistungen des Komponisten überhaupt. Von Ludwig van Beethoven selbst wurde sie als sein gelungenstes Werk bezeichnet. Geleitet wurden die Proben vom Demminer Kirchenmusikdirektor Thomas K. Beck, vom Stralsunder Kirchenmusikdirektor Matthias Pech sowie von der Sopranistin und Stimmbildnerin Christine Wolff aus Potsdam. Vom Resultat des intensiven Übens in Zinnowitz und während der weiteren Proben können sich die Konzertbesuchenden während der Aufführungen am kommenden Wochenende – dann gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester aus Poznań und vier Solisten – überzeugen.
Quelle: PEK (sk/dav)