Nach oben

Gespräche mit Partnerkirchen in die USA

Nordkirchen-Delegation zu Besuch in Chicago, Ohio und Michigan

Tilman Jeremias, Dr. Elisabeth Chowaniec, Matthias Tuve, Matthias Bohl, Jörn Möller und Martin Waack.
13.08.2019 ǀ Hamburg/Rostock/Greifswald.  Eine Delegation aus der Nordkirche ist am gestrigen Montag (12. August) zu Begegnungen mit den Partnerkirchen in den USA abgereist. Auf dem Programm des Besuchs stehen in den nächsten Tagen insbesondere Gespräche über gemeinsame Themen und künftige Perspektiven der langjährigen Partnerbeziehungen. Diese sind bereits von den Landeskirchen Mecklenburgs, Pommerns und Nordelbiens unterhalten worden, die 2012 zur Nordkirche fusionierten.

Besucht werden Einrichtungen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika in Chicago, Hamburgs Partnerstadt, mit denen der Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg und das Prediger- und Studienseminar der Nordkirche eng verbunden sind. Anschließend geht es nach Dayton und Newark in der Southern Ohio Synod, wohin seit Mitte der 1980er Jahre Kontakte von Kirchengemeinden in Mecklenburg bestehen, sowie nach Lansing, Michigan, dem Sitz der Michigan-Conference der United Church of Christ (UCC), zu der pommersche Gemeinden seit über 30 Jahren Beziehungen pflegen.

„Diese Reise ist auch ein historisches Projekt: Wir werden dabei die drei im Bereich der heutigen Nordkirche historisch gewachsenen Stränge der kirchlichen Partnerbeziehungen in die USA zusammenführen“, erläuterte Jörn Möller, Nordamerika-Referent im Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche, kurz vor der Abreise. Weitere Mitglieder der Delegation sind Propst Matthias Bohl aus dem Kirchenkreis Hamburg-Ost, Dr. Elisabeth Chowaniec, Landeskirchliche Beauftragte der Nordkirche bei der Hansestadt Hamburg, Pastor Matthias Tuve von der Ökumenischen Arbeitsstelle im Pommerschen Kirchenkreis, Tilman Jeremias, Pastor für Mission und Ökumene im Kirchenkreis Mecklenburg, sowie Pastor Martin Waack aus Wittenburg.

In Chicago ist auch ein Treffen mit dem scheidenden Bischof der Region „Metropolitan Chicago“, Wayne Miller, und mit seinem Nachfolger, Yehiel Curry, geplant. An der Lutheran School for Theology at Chicago werden Gespräche über Kooperationsmöglichkeiten geführt. Außerdem wollen sich die Teilnehmenden über ein Programm zur Begleitung minderjähriger Flüchtlinge informieren, das die Partnerkirche konzipiert hat. Mit der Southern Ohio Synode steht außerdem in Kürze die Unterzeichnung eines neuen Partnerschaftsvertrages an, dessen Entwurf während der Reise vorbereitet werden soll. Der Vertrag muss vor der Unterschrift durch die leitenden Geistlichen auch in der Kirchenleitung und der Landessynode der Nordkirche beraten und beschlossen werden
Quelle: Nordkirche (ce)

Tilman Jeremias, Dr. Elisabeth Chowaniec, Matthias Tuve, Matthias Bohl, Jörn Möller und Martin Waack berichten über ihre Begegnungen: Zum Reisetagebuch Chicago, Ohio und Michigan 

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.