Nach oben

Höchste Note für Nachhaltigkeitsstrategie

Auszeichnung für Evangelische Bank

25.03.2020 ǀ Kassel/Kiel.  Die Evangelische Bank (EB) hat von der Münchener Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS-ESG (Institutional Shareholder Services) die derzeit höchste Note für ihre Nachhaltigkeitsausrichtung erhalten. Wie die Bank am Dienstag in Kassel mitteilte, habe es bereits 2017 eine Spitzenbewertung der Agentur für die Bank gegeben. Seitdem habe die EB ihre Nachhaltigkeitsstrategie noch nachvollziehbarer und transparenter gemacht. Unter anderem seien die Anlagerichtlinien für die Eigenanlage sowie bankinterne Prozesse in Bezug auf ökologische und soziale Kriterien stetig weiterentwickelt worden.

Die Evangelische Bank eG ist ein genossenschaftlich organisiertes, nachhaltiges Kreditinstitut. Sie bietet Spezial-Know-how für den kirchlich-diakonischen und sozialen Bereich. Mit einer Bilanzsumme von 7,9 Milliarden Euro ist sie die größte Kirchenbank und zählt zu den zehn größten Genossenschaftsinstituten in Deutschland. Rund 440 Mitarbeiter betreuen bundesweit etwa 19.000 institutionelle und rund 72.000 private Kunden an 13 Standorten.
Quelle: epd

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.