Nach oben

"Ertragen können wir sie nicht"

Ausstellung zu "Luther und den Juden" im Schweriner Dom

04.11.2017 ǀ Schwerin.  Unter dem Titel "Ertragen können wir sie nicht - Luther und die Juden" ist vom 5. bis zum 20. November in der Thomaskapelle des Schweriner Doms eine Ausstellung zum problematischen Verhältnis des Reformators Martin Luther (1483-1546) zu den Juden zu sehen. In der Schau werden Fragen gestellt, Zusammenhänge aufgezeigt und Denkanstöße gegeben, auf eindeutige Antworten werde jedoch bewusst verzichtet. Ziel sei, die Besucher zum kritischen Denken anzuregen.

Die Ausstellung mit 17 großformatigen Tafeln gibt einen Überblick über Leben und Wirken des Reformators. Luther sei ein genialer theologischer Denker, Liederdichter und mutiger Reformator der Kirche gewesen, "aber auch ein vehement antijüdischer Kirchenmann", hieß es. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation. Seit ihrer Entstehung 2014 ist die Ausstellung mittlerweile bundesweit zu sehen gewesen.
Quelle: epd