Nach oben

Pommerscher Evangelischer Kirchenkreis

Kollekten 2018 (Archiv)


OKTOBER 2018

***

07. OKTOBER (Erntedankfest / 19. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Brot für die Welt
Zu Erntedank danken wir für die Ernte und alles, was Gott uns schenkt – das geht aber nur, wenn wir auch ernten können!
Deswegen ist die heutige Kollekte für die Arbeit von Brot für die Welt bestimmt. Seit fast 60 Jahren setzt Brot für die Welt sich dafür ein, dass Menschen weltweit ohne Hunger und Armut leben können.
Zum Beispiel in Kenia oder Peru: Dort werden Menschen auf dem Land beim Bau von Wassertanks und der Bewässerung ihrer Felder unterstützt. Sie erfahren, welche Gemüse- und Getreidesorten gute Ernten bringen und wie wertvoll gesunde Ernährung ist. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie diese wichtige Arbeit. Herzlichen Dank!

***

14. OKTOBER (20. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Sprengels Mecklenburg und Pommern

Weltdienstkollekte des Luth. Weltbundes: Für christliche Flüchtlinge im Irak
Mit unserer heutigen Kollekte hilft der Lutherische Weltbund irakischen Flüchtlingen. Viele Christinnen und Christen sind vor dem Bürgerkrieg im Irak nach Jordanien geflohen. Dort erhalten sie fast keine Hilfe von staatlichen Stellen. Kirchengemeinden, die Caritas und der Lutherische Weltbund nehmen sich ihrer an. Sie kommen in Gemeinderäumen unter, erhalten Geld für Lebensmittel und werden medizinisch versorgt. Gerade psychologische Betreuung ist dringend notwendig. Traumata müssen geheilt werden, bevor die Menschen sich ein neues Leben aufbauen können – in der Ferne oder hoffentlich bald wieder in der Heimat.

***

21. OKTOBER (21. Sonntag nach Trinitatis) und 28. OKTOBER (22. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


SEPTEMBER 2018

***

02. SEPTEMBER (14. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Kollekte der Diasporawerke
Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Arbeit mit Roma-Kindern in Rumänien. 900 Roma-Kinder in 26 Dörfern werden derzeit von der Stiftung Diakonia der Reformierten Kirche in Rumänien betreut.
Roma leben in Rumänien meist in tiefer Armut und am Rande der Gesellschaft. Viele Roma-Kinder brechen die Schule vorzeitig ab. Ohne Schulabschluss haben sie jedoch keine Chance auf Integration und eine bessere Zukunft. Die Stiftung Diakonia unterstützt in ihren Projekten deshalb Roma-Kinder beim Lernen. Ildiko Szabo, eine Sozialarbeiterin der Stiftung, sagt: „Wir bieten den Roma-Kindern in  unseren  Häusern eine Umgebung, in der sie die Kompetenzen entwickeln können, die sie brauchen, um sich in die rumänische Gesellschaft integrieren zu können.“
Mit Ihrer Kollekte schenken Sie Roma-Kindern in Rumänien eine Zukunft!

***

09. SEPTEMBER (15. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Kirchenkreises Pommern

Ökumenische Arbeit im PEK
Die heutige Kollekte ist für die Ökumenische Arbeit in unserem Kirchenkreis bestimmt. Drei Jahre lang – von 2016 bis 2018 – wurde das Theologiestudium von vier Frauen und 16 Männern in unserer Partnerkirche in Tansania unterstützt. Vier der 20 Studierenden waren im vergangenen Jahr in Pommern zu Gast, beim Kirchentag in Greifswald und in vielen Gemeinden. Im kommenden Monat Oktober werden sie alle ihr Studium erfolgreich abschließen und dann ihrer Kirche als Pastorin oder Pastor dienen. Eine Delegation unseres Kirchenkreises wird sie zur Abschlussfeier im lutherischen Institut Kiomboi besuchen.

***

16. SEPTEMBER (16. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche/VELKD und UEK

Kirche endet nicht an den Grenzen der Gemeinde. So sind wir als Nordkirche zusammen mit weiteren lutherischen Kirchen Mitglied in der Vereinigten Evangelisch- Lutherischen Kirche Deutschlands und haben in der Union der Evangelischen Kirchen einen Gaststatus.
Als Zeichen dieser Verbindungen erbitten wir heute Ihre Kollekte für zwei Projekte:
  • Innerkirchliche    Aufgaben    der    Vereinigten    Evangelisch-Lutherischen    Kirche Deutschlands (VELKD) und
  • Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa)
Projekt 1) Innerkirchliche Aufgaben der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)
In der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) sind sieben lutherische Landeskirchen mit zusammen rund zehn Millionen Gläubigen verbunden. Neben den Handlungsfeldern Theologie, Gottesdienst und Liturgie ist die weltweite Ökumene ein besonderer Schwerpunkt. Mit der von den Gliedkirchen erbetenen Kollekte wird die kirchliche und diakonische Arbeit in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika unterstützt, z.B. in Simbabwe im südlichen Afrika. Dort will die lutherische Kirche zusammen mit dem nationalen Kirchenrat aktiv für soziale Gerechtigkeit und Frieden eintreten. Menschen werden im Glauben gestärkt und gestalten den gesellschaftlichen Wandel mit. Zudem soll die theologische Aus- und Weiterbildung gefördert werden.
 
Fürbitte:
Gott, deine Liebe verbindet uns mit Menschen in jedem Land und in jeder Sprache. Heute beten wir insbesondere für unsere Schwestern und Brüder in Simbabwe. In  der Nachfolge Jesu Christi gilt ihr Dienst besonders dem Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit. Schenke ihnen deinen Geist, der sie zu mutigem Handeln und einem klaren Zeugnis befähigt.

Projekt 2) Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (KiBa) in Deutschland (Vorschlag der UEK)
Kirchen sind mehr als ein Denkmal! Nahezu jedes Dorf hat eine Kirche im Mittelpunkt und das ist kein Zufall. Kirchen sind seit jeher der geistliche und kulturelle  Mittelpunkt. Es ist eine große Herausforderung, besonders für kleine Gemeinden, sie auch zu erhalten. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei. Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht vielfach die Unterstützung durch weitere Förderer nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame  Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinausreichen. Damit wird auch Ihre Kollekte, die in voller Höhe für Fördermaßnahmen verwendet wird, vielfach wirksam und die Kirche bleibt im Dorf!

Bibelwort:
Wenn nicht der Herr das Haus baut, müht sich jeder umsonst, der daran baut.  (Psalm 127, 1)

Beide Kollektenzwecke (VELKD und UEK) sind abzukündigen. Es kann keine Auswahl getroffen werden.

***

23. SEPTEMBER
(17. Sonntag nach Trinitatis) und 30. SEPTEMBER (18. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


AUGUST 2018

***

05. AUGUST (10. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Projekt 1) Christlich-Jüdischer Dialog in der Nordkirche
Die Kollekte dient der Förderung des christlich-jüdischen Dialogs in unserer Landeskirche.
Der sog. „Israelsonntag“ in der evangelischen Kirche erinnert an die enge Beziehung zwischen Christen und Juden, die aber in der Geschichte oft von Ignoranz und Unkenntnis vom Judentum geprägt war.
Die Kollekte hilft, Wunden der Vergangenheit zu heilen, indem psychosoziale Nothilfe für Überlebende des Holocaust geleistet wird. Die neu gewachsenen guten Beziehungen zu jüdischen Gemeinden unterstreichen wir durch Spenden z. B. für ihre Sozialarbeit, Beiträge zur Anschaffung einer Tora-Rolle oder für die Einrichtung neu entstehender jüdischer Gemeindezentren.
Mit Ihrer Kollekte können wir vielfältige Lernprogramme zum Judentum unterstützen wie z. B. das Studienjahr in Israel für jungen Theologiestudierende. Die Kollekte ist auch für Projekte der Versöhnung zwischen Juden und Christen sowie zwischen Israelis und Palästinensern bestimmt wie z. B. die israelischen und palästinensischen trauernden Eltern für Frieden, die im Parents Circle zusammen arbeiten.

Projekt 2) Jüdisch-arabische Friedensarbeit
Jüdische und arabische Pädagogen für eine gerechte Gesellschaft
Das Projekt „Educators for a Shared Society“ bringt jüdische und arabische Pädagogen in Israel für die Gestaltung einer gerechten Gesellschaft zusammen.
Die israelische Gesellschaft ist zutiefst gespalten in eine jüdische Mehrheit und eine arabische Minderheit. Diese Spaltung führt zu gegenseitigem Misstrauen, zu Feindseligkeit, Extremismus und Gewalt. Das Zentrum Givat Haviva im Norden Israels will dem entgegen wirken. Es bringt jüdische und arabische Lehrerinnen und Lehrer und Schulklassen von beiden Seiten in einem Trainingsprogramm zusammen. Gemeinsam entwickeln die Beteiligten pädagogische Konzepte und Lehrinhalte für eine demokratische und gleichberechtigte Gesellschaft.
In diesem Jahr sollen neun jüdisch-arabische Klassenpaare am Programm teilnehmen. Auch Kindergärten und Schulen, Fachpersonal der Schulbehörde und des Bildungsministeriums sowie die jüdischen und arabischen kommunalen Gemeinden werden in das Programm einbezogen.

***

12. AUGUST (11. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Sprengels Mecklenburg und Pommern

Kollekte für Friedensdienste: Aktion Sühnezeichen und Volksbund Kriegsgräberfürsorge Landesverband M-V (jeweils 50 Prozent)
Ein Dienst von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der christlichen Friedensarbeit kann heilsam sein: So engagiert sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste seit über 50 Jahren für Versöhnung und Frieden durch internationale Freiwilligendienste. Die meisten Freiwilligen sind zwischen 18 und 30 Jahren alt und leisten einen Friedensdienst für ein Jahr, es können aber auch ältere Menschen teilnehmen. In den Seminaren treffen sie sich mit anderen Freiwilligen, diskutieren, arbeiten und feiern gemeinsam.
Für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge steht dagegen die Bildungsarbeit für Jugendliche und junge Erwachsene hier in Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt: Mit ihren Schulklassen lernen sie Einzelschicksale aus unserer Heimat kennen – und entdecken dabei, was eine Zukunft im Dienst des Friedens bedeutet.

***

19. AUGUST (12. Sonntag nach Trinitatis) und 26. AUGUST (13. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


JULI 2018

***

01. JULI (5. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Projekt des Hauptbereichs Seelsorge und gesellschaftlicher Dialog
Heute ist die Kollekte in der Landeskirche bestimmt für die Arbeit der besonderen Seelsorgedienste.
Im Krankenhaus, im Gefängnis und an anderen Orten, in direkter Begegnung oder in der Telefonseelsorge, überall wo Menschen in schwierigen Lebenssituationen sind, da ist die Kirche mit ausgebildeten Seelsorgerinnen und Seelsorgern präsent. Zuwendung ohne Bedingungen, miteinander Worte finden, Gott anrufen, einen  neuen Weg erkennen, sich gehalten erfahren - das ist Seelsorge.
Die Kollekte für die besonderen Seelsorgedienste ist insbesondere bestimmt
  • für die Ausbildung und Begleitung ehrenamtlich in der Seelsorge Tätiger oder von Mitarbeitenden vor Ort,
  • für die Gestaltung von Kapellen und Räumen der Stille,
  • sowie für die Teilhabe von Menschen, die gehörlos oder schwerhörig, blind oder sehbehindert, ausgeschlossen oder benachteiligt sind.
Ihre Kollekte stärkt die Seelsorge doppelt: Zum einen erhalten Menschen seelsorgliche Zuwendung, die sonst leer ausgingen. Zum anderen stärken Sie Menschen den Rücken, die häufig sehr auf sich gestellt, zuweilen auch nachts und unter schwierigen Umständen, seelsorgliche Arbeit tun und so dafür eintreten, dass vor Gott niemand verloren geht.

***

08. JULI (6. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Kirchenkreises Pommern

Friedrich-Wilhelm-Krummacher-Haus - „Haus der Stille“ in Weitenhagen
Die heutige Kollekte ist für das Friedrich-Wilhelm-Krummacher-Haus – „Haus der Stille“ – in Weitenhagen bei Greifswald bestimmt. Das „Haus der Stille“ bietet Menschen Zeit und Raum, die auf der Suche nach persönlicher Orientierung im Glauben sind. Stille ist ein seltenes Gut geworden, Menschen können sie in Weitenhagen finden. Aber auch fröhliche Gemeinschaft, mit Kopf und Herz Gott und dem Mitmenschen zu begegnen, seelsorgliche Hilfe in Anspruch zu nehmen sowie Impulse für die eigene Kirchengemeinde zu empfangen, ist im „Haus der Stille“ möglich. Das Jahresprogramm ist sehr vielfältig. Zur Philosophie des Hauses gehört es, dass auch Menschen kommen können, die sich ohne Zuschüsse solche Tage und Erfahrungen nicht leisten könnten. Dazu tragen Sie heute bei. Die Mitarbeitenden des „Hauses der Stille“ danken Ihnen dafür und wünschen Ihnen Gottes Segen.

***

15. JULI (7. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche/EKD

Ökumenische Stipendien und Auslandsgemeinden
Aus vielen Ländern kommen junge Theologiestudierende nach Deutschland, um bei uns Wissen und internationale Erfahrungen zu erwerben. Deutschsprachige Auslandsgemeinden pflegen lebendige Beziehungen zu Kirchen oder Religionsgemeinschaften vor Ort. Diese ökumenischen Beziehungen sollen durch die Kollekte gefördert werden.

Erläuterungen
Regelmäßig kommen junge Menschen nach Deutschland, um sich theologisch für Lehre und Leitung ihrer Heimatkirchen zu qualifizieren. Sie brauchen in dieser Zeit Beratung und Begleitung. Die mit der EKD verbundenen Gemeinden bieten Deutschen im Ausland eine geistliche Heimat. So festigen sich wichtige ökumenische Verbindungen zwischen Menschen und Kirchen. Die Stipendien- und Auslandsgemeindearbeit der EKD unterstützt sie dabei.

Fürbittengebet
Guter Gott, wir bitten dich: Stärke die Gemeinschaft unter den Christen auf der ganzen Welt.

***

22. JULI
(8. Sonntag nach Trinitatis) und 29. JULI (9. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


JUNI 2018

***

03. JUNI (1. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Von der Kammer für Dienste und Werke - Mitverantwortung für das öffentliche Leben -

Projekt 1) des Diakonischen Werkes Hamburg
Law Clinic der Diakonie in Hamburg – rechtliche Beratung für Menschen in Not Die Law Clinic der Diakonie Hamburg bietet Menschen, die sonst keinen Zugang zu qualifizierter Rechtsberatung haben, eine kostenlose Rechtsberatung und ggf. Vertretung vor Gericht.
Eine innovative Kooperation zwischen dem Diakonischen Werk Hamburg und der Hochschule Bucerius Law School macht dies möglich. Studierende der Bucerius Law School beraten ehrenamtlich - gemeinsam mit Anwälten - die Klienten und stehen bei rechtlichen Problemen zur Seite. Mehr als 90 Sozialarbeiterinnen bzw. Sozialberater der Diakonie können bei Bedarf einfach und unbürokratisch Termine für ihre Klienten vereinbaren. Im Jahr 2012 hat die Law Clinic mit 54 Beratungen angefangen, inzwischen sind es gut 300 Beratungen im Jahr. Das Projekt finanziert sich aus Spenden und Kollekten sowie Eigenmitteln der beiden Kooperationspartner.

Projekt 2) des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein
Unterstützung von Familienzusammenführungen in Schleswig-Holstein:
In den letzten drei Jahren kamen insgesamt rund 50.000 Flüchtlinge neu nach Schleswig-Holstein. Sie begleitet oft über Jahre die Sorge um ihre Familien, die weiterhin vom Krieg bedroht sind oder aus anderen Gründen um ihr Leben fürchten. Nach einer langen Zeit des Wartens auf den Ausgang ihres Asylverfahrens können Flüchtlinge nach einem positiven Asylbescheid endlich die Mitglieder der Kernfamilie (in der Regel Ehepartner und minderjährige Kinder) nachholen. Dazu müssen sie einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen.
Neben den vielen Hürden in dem Verfahren fehlt es in der Praxis jedoch oft an ausreichend finanziellen Mitteln für die Familienzusammenführung.
Wir möchten hier Abhilfe schaffen und den betroffenen Familien einen Teil  der Kosten für die Familienzusammenführung erstatten.
Daher bitten wir um Ihre Kollekte!

***

10. JUNI (2. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Sprengels Mecklenburg und Pommern

Posaunenwerk MV
111 Posaunenchöre bereichern das Leben in den Kirchengemeinden im Nordosten. Sie gestalten Gottesdienste, Festveranstaltungen, Jubiläen und geistliche Bläsermusiken. Sie praktizieren diakonisches Blasen in Seniorenheimen und Krankenhäusern. Sie wirken bei Großveranstaltungen und Kirchentagen mit und sind gern gesehene Gäste im kommunalen Bereich, bei Stadtfesten oder Weihnachtsmärkten. Die Aufgabe des Posaunenwerkes ist es, Kooperation der Chöre untereinander zu fördern und in Freizeiten, Chorbesuchen, bei Bläserfahrten sowie Seminaren vor allem in der Bläserscheune Barkow, wichtige musikalisch-bläserische und geistliche Grundlagen zu vermitteln. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Förderung des Nachwuchses.
Ihre Kollekte ist ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung dieser Arbeit.

***

17. JUNI
(3. Sonntag nach Trinitatis) und 24. JUNI (4. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


MAI 2018

***

06. MAI (Rogate) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Projekt des Hauptbereichs Gottesdienst und Gemeinde
Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Bibelzentren der Nordkirche in Schleswig und Barth.
Jedes Jahr besuchen Tausende von Besuchern die beiden Bibelzentren. Menschen, die der Kirche verbunden sind und solche, die ohne Kirche leben, finden moderne Ausstellungen rund um die Bibel und an beiden Orten einen wunderschönen Bibelgarten.
In Barth sollen einzelne Ausstellungsräume modernisiert werden. So soll etwa im Raum zum Thema „Schöpfung“ die Diskussion mit den Naturwissenschaften aufgenommen werden. Ein anderer Raum wird Aktivbereich für die niederdeutsche Sprache in Bibel und Gottesdienst.
Der Bibelgarten in Schleswig wird von vielen Besuchern geschätzt. Schriftliche Hinweise erschließen ihnen die biblische Pflanzenwelt. Damit sie dies noch eindrücklicher erleben können, soll es zukünftig wetterfeste Audio-Guides geben. Wie in vielen Museen, entdecken sie dann per Kopfhörer die biblischen Geschichten, die zu den Pflanzen und Skulpturen des Gartens gehören.

***

13. MAI (Exaudi) Festgelegte Kollekte des Kirchenkreises Pommern

Kinder- und Jugendarbeit
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis mit Sitz im Regionalzentrum kirchlicher Dienste in Greifswald lädt Kinder und Jugendliche zu regelmäßigen Treffen, zu Gottesdiensten und zu Projekten ein. Vor allem die Wochenendseminare, Freizeiten und Fahrten wirken bei den Teilnehmenden lange nach, das Gemeinschaftserlebnis und die neuen Erfahrungen sind oft prägend über das Jugendalter hinaus. Die Spenden im vergangenen Jahr wurden unter anderem dazu verwendet, dass Teilnehmerbeiträge für Freizeiten und Seminare preisgünstig gestaltet werden konnten. Vielen Dank dafür! Wir danken Ihnen auch dafür, dass Sie die Kinder- und Jugendarbeit im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis mit Ihrer Kollekte auch in diesem Jahr unterstützen. Es gehört zu unserer gemeinsamen Aufgabe, dass Kinder und Jugendliche den christlichen Glauben kennenlernen und mit anderen erleben und gestalten können.

***

20. MAI (Pfingsten) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Ökumenisches Opfer
Das Ökumenische Opfer kommt in diesem Jahr drei Projekten zugute, die jeweils zu gleichen Teilen aus den Spenden, anlässlich der Gebetswoche für die Einheit der Christen, unterstützt werden. Das erste Projekt dient dazu, Menschen mit Behinderung im Osten der indonesischen Insel Sumba mehr Selbstständigkeit und Arbeitsmöglichkeiten zu ermöglichen. Das zweite Projekt finanziert eine Stiftung der Evangelischen Kirche am Rio de la Plata, mit der die Seelsorge an Menschen im sogenannten „Sojagürtel“ im Norden Südamerikas gewährleistet wird. Durch das dritte Projekt wird die Ausbildung von Geistlichen und Laien am Institut Bossey des Ökumenischen Rates der Kirchen in Genf unterstützt. Informationen zu den Spendenprojekten finden Sie auf der Internetseite „gebetswoche.de“. Mit jeder einzelnen Gabe werden Menschen neue Perspektiven und Lebenschancen eröffnet. Vielen Dank!

***

21. MAI (Pfingstmontag) und 27. MAI (Trinitatis) Freie Kollekte


APRIL 2018

***

01. APRIL (Ostersonntag) Festgelegte Kollekte der Kirchenkreises Pommern

Ökumenische TelefonSeelsorge Vorpommern
Frau Müller hat ihre Arbeit verloren. Michaels Zeugnis ist nicht zufriedenstellend, er findet keinen Ausbildungsplatz. Die Ehe von Herrn Schmidt ist zerbrochen, seinen Schmerz betäubt er mit Alkohol. Seniorin Inge traut sich nicht mehr vor die Tür. Sie ist krank und einsam. Viele Menschen haben Sorgen. Die TelefonSeelsorge ist für alle da – kostenfrei, 24 Stunden am Tag und völlig anonym. Die 50 Ehrenamtlichen der Ökumenischen TelefonSeelsorge Vorpommern begleiten Anrufende in Notsituationen und hören ihnen zu. Zurzeit werden neue TelefonSeelsorgende in einem insgesamt 130 Stunden umfassenden Seminar für den Dienst am Telefon ausgebildet. An mehreren Wochenenden und thematischen Abenden erfahren sie eine intensive Vorbereitung für die spätere Arbeit am Telefon. Dabei geht es um Gesprächsführung, Selbsterfahrungsprozesse und Themen wie Sucht, Partnerschaft, psychische Erkrankungen, Umgang mit Trauer, Suizidalität. Für die Arbeit der Ehrenamtlichen der Ökumenischen TelefonSeelsorge Vorpommern und die Ausbildung neuer Mitarbeitender erbitten wir heute Ihren Beitrag zur Kollekte und danken Ihnen herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit.

***

08. APRIL (Quasimodogeniti) Festgelegte Kollekte des Sprengels Mecklenburg und Pommern

Kollekte für das Gustav-Adolf-Werk in Mecklenburg-Vorpommern zur Unterstützung für Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern in Kasachstan
Nur wenige Mitarbeitende der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan (ELKRK) haben ihre Ausbildung an einer theologischen Hochschule erhalten. Die Kirche braucht jedoch kompetente Fachleute für Gottesdienste, Diakonie und Seelsorge. Eine besondere Rolle spielen Mitarbeitende im Kinder- und Jugendbereich, denn ohne eigenen Nachwuchs ist der Fortbestand der Gemeinden gefährdet. Um die Lücken in der theologischen Ausbildung ihrer Mitarbeitenden zu schließen, hat die ELKRK ein langfristiges Ausbildungsprogramm mit verschiedenen Seminaren erarbeitet. Die Ausgaben für die Reisekosten, Büromaterial u. a. sind hoch. Deshalb bittet die Kirche um Unterstützung für ihre Ausbildungsprogramme.

***

15. APRIL
(Miserikordias Domini) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

VELKD und UEK
Kirche endet nicht an den Grenzen der Gemeinde. So sind wir als Nordkirche zusammen mit weiteren lutherischen Kirchen Mitglied in der Vereinigten Evangelisch- Lutherischen Kirche Deutschlands und haben in der Union der Evangelischen Kirchen einen Gaststatus. Als Zeichen dieser Verbindungen erbitten wir heute Ihre Kollekte für zwei Projekte: für den Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und für die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa).

Projekt 1) Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)
Heute erbitten wir Ihre Kollekte zugunsten des Fonds für Gerechtigkeit und Versöhnung der Lutherischen Gemeinschaft im Südlichen Afrika (LUCSA). Im südlichen Afrika ist das Leben vieler Menschen von Armut, Gewalt und Krankheiten wie HIV/AIDS, Malaria und Tuberkulose geprägt. Die Kirchen helfen denen, die darunter am meisten leiden. Insbesondere die Rechte von jungen Mädchen und Frauen sollen gestärkt werden. Ferner setzen sich die Kirchen für HIV/AIDS-Infizierte und ihre medizinische und häusliche Versorgung ein. Studierende aus sozial schwachen Verhältnissen erhalten Stipendien. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Strategien zur Konfliktbewältigung, da angesichts starker Migrationsbewegungen die Fremdenfeindlichkeit wächst. Solche und vergleichbare Projekte werden aus diesem Fonds finanziert.

Projekt 2) Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa/ Vorschlag der UEK)
Große Kirchen mit ihren weithin sichtbaren Türmen prägen seit jeher das Stadtbild der deutschen Städte. Der Aufwand, solche Kirchen zu erhalten und zu sanieren, ist entsprechend hoch. Ihre Eigentümer sind die Kirchengemeinden. Die heute oft kleiner werdenden Gemeinden könnten ohne finanzielle Zuschüsse ihre Kirchen nicht unterhalten. Die EKD-weite Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in
 
Deutschland (Stiftung KiBa) unterstützt Kirchengemeinden dabei, ihre Kirchen zu erhalten. Eine Förderung durch die Stiftung KiBa zieht weitere Fördermittel - oft in vielfacher Höhe - nach sich. Auch das Gemeindeleben verändert sich durch die große gemeinsame Aufgabe, und nicht selten entstehen Fördervereine, die weit über den Kreis der Gemeinde selbst hinausreichen. Damit wird auch Ihre Kollekte, die ohne Abzug für Fördermaßnahmen verwendet wird, vielfach wirksam. Kirchen sind mehr als ein Denkmal!

***

22. APRIL
(Jubilate) und 29. APRIL (Kantante) Freie Kollekte


MÄRZ 2018

***

04. MÄRZ (Okuli) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Kammer für Dienste und Werke - Bildung und Unterricht

Projekt 1) Jugendpfarramt in der Nordkirche
ABRAX KADABRAX ist ein Mitmachzirkus der Evangelischen Jugend Hamburg. Von Profis lernen Kinder und Jugendliche Jonglage, Clownerie, Feuerspucken und Übungen am Trapez. Im Zirkus der Generationen treten sogar Menschen zwischen zwei und achtzig Jahren auf. Im Hamburger Stadtteil Osdorfer Born stehen zwei beheizte Zelte und originale Zirkuswagen. Dort finden Kinder aus einem multikulturellen Umfeld eine Heimat. Ganzheitliche Bildung stärkt ihre Selbstwahrnehmung, die sozialen  Kompetenzen und das Gemeinschaftsgefühl. In diesem Jahr wird ABRAX KADABRAX zwanzig Jahre alt. Um weiterhin das Geld für etwa achtzig Projekte im Jahr einwerben zu können, bittet der Landesjugendpastor Sie herzlich um Unterstützung durch Ihre Kollekte. Vielen Dank.

Projekt 2) Zentrum Mission und Ökumene
- Entwicklungschancen für die Innere Mongolei/China durch Sprachförderung - Zwischen den ethnischen Minderheiten in den armen West-Provinzen und den Han- Chinesen in den reichen Küstenprovinzen gibt es nicht nur ein wirtschaftliches, sondern auch ein großes soziales Gefälle. Nach wie vor mangelt es in Chinas unterentwickelten Regionen, wie der Inneren    Mongolei,    in    der    Qualität    der Schulbildung. Besonders im Fach Englisch sind die Schülerinnen und Schüler stark benachteiligt, weil die Lehrkräfte für den Englisch-Unterricht kaum ausgebildet sind. Aber gerade Englisch eröffnet den Zugang zu Berufsperspektiven und ist ein Schlüsselfach    für  weiterführende        Schulen.    Deshalb    engagieren    sich    unsere kirchlichen Partner in China in der Verbesserung des Schulunterrichts.
Helfen Sie dabei mit, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Inneren Mongolei guten Schulunterricht und damit bessere Zukunftschancen erhalten können.

***

11. MÄRZ (Lätare) Festgelegte Kollekte der Kirchenkreises Pommern

Arbeit mit Frauen im pommerschen und mecklenburgischen Kirchenkreis

Die Arbeit mit Frauen ist Teil des Verkündigungsauftrags der Kirche Jesu Christi im Sprengel Mecklenburg und Pommern. Im Rahmen der Arbeit mit Frauen wird dieser Auftrag aus Frauensicht und mit weiblich-spirituellen Ausdruckformen gestaltet. Die Arbeit mit Frauen unterstützt die Kirchengemeinden vor Ort mit Themenangeboten für Frauenkreise und mit Frauengottesdiensten. Sie bietet Tagesveranstaltungen und mehrtägige Seminare an. Mit Liedern, Gebeten, meditativen Texten und Bibelworten im Kontext aktueller Fragestellungen des Glaubens und der Gesellschaft erfahren Frauen Begleitung und Stärkung in ihren persönlichen Lebensbezügen. Die Arbeit mit Frauen fördert mit Wochenendwerkstätten und Regionaltagen den Weltgebetstag an jedem ersten Freitag im März. Als weltweit größte ökumenische Basisbewegung wird der Weltgebetstag weitestgehend von ehrenamtlich beauftragten und engagierten Kirchen-Frauen getragen und durchgeführt. Für die Gestaltung und Weiterentwicklung der Arbeit mit Frauen im pommerschen und im mecklenburgischen Kirchenkreis wird um Ihre Kollekte gebeten.

***

18. MÄRZ
(Judika) und 25. MÄRZ (Palmarum) Freie Kollekte


FEBRUAR 2018

***

04. FEBRUAR (Sexagesimae) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern (für Kirchengemeinden im Sprengel Mecklenburg und Pommern)
Bitte um Unterstützung für die Ausbildung von Genesungsbegleitenden in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Diakonie Mecklenburgische Seenplatte will Menschen mit Psychiatrie- Erfahrungen zu Genesungsbegleitern ausbilden. Dahinter steht die Erfahrung, dass das Wissen aus eigener Erfahrung eine Bereicherung in der psychiatrischen Arbeit, Lehre und Forschung ist. Die Ausbildung zur Genesungsbegleitung erfolgt über 24 Monate im Rahmen einer zertifizierten Ausbildung. Die Genesungsbegleitenden unterstützen Betroffene, Angehörige und Helfende in ihrer Arbeit und eröffnen durch ihr eigenes Erleben ganz neue Zugänge zu psychiatrisch Erkrankten.
Die Ausbildungskosten zur Genesungsbegleitung können oft nicht mit eigenen  Mitteln bestritten werden. Daher bittet das Diakonische Werk Mecklenburg- Vorpommern e. V. um finanzielle Unterstützung für diese Arbeit. Mit Ihrer Kollekte ermöglichen Sie psychiatrieerfahrenen Menschen eine Ausbildung zur Genesungsbegleitung.
Allen Spenderinnen und Spendern sei herzlich gedankt.

***

11. FEBRUAR (Estomihi) Festgelegte Kollekte des Sprengels Mecklenburg und Pommern

Nahostarbeit des Jerusalemsvereins
Der Jerusalemsverein unterstützt direkt die Gemeinde- und Schularbeit in den Gemeinden unserer Partnerkirche, der „Evangelisch-lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land“ (ELCJHL). Diese kleine Kirche braucht für ihre diakonischen und pädagogischen Aufgaben dringend Hilfe. Die etwa 2500 Lutheraner unterhalten sechs Gemeinden und drei Schulen in Palästina und Jordanien. Sie wirken in dieser besonderen Region für Frieden und Versöhnung, sie sind  Zeuginnen und Zeugen des Evangeliums. Gerade jetzt brauchen sie Unterstützung, da Lehrer- und Angestelltengehälter nur verspätet gezahlt werden konnten oder noch ausstehen. So erhalten die Christinnen und Christen vor Ort eine Perspektive und die Menschen das wichtige Signal, dass wir mit ihnen verbunden sind. Deshalb bitten wir am heutigen Jerusalemssonntag um Unterstützung für die Nahostarbeit des Jerusalemsvereins.

***

18. FEBRUAR (Invokavit) und 25. FEBRUAR (Reminiszere) Freie Kollekte


JANUAR 2018

***

01. JANUAR (Neujahr) Freie Kollekte

***

07. JANUAR (Erster Sonntag nach Epiphanias) Festgelegte Kollekte der Landeskirche für ein Projekt der EKD

Gesamtkirchliche Aufgaben der EKD
Im Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen evangelisch glauben. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie Projekte, die Eltern und ihren Kindern sowie jungen Erwachsenen dabei helfen, den christlichen Glauben zu entdecken und ihn im Dialog mit Menschen verschiedenen Glaub ens und unterschiedlicher Weltanschauung zu leben.
Erläuterungen: Wer seinen Glauben als Bereicherung erlebt, tritt auch mit Nicht - oder Andersgläubigen gerne ins Gespräch. Außerdem werden Initiativen gefördert, die in interreligiösen Dialogen den evangelischen Standpunkt respektvoll einbringen
Fürbittengebet:
In vielen Ländern und zunehmend auch bei uns leben Menschen verschiedener Religionen und Weltanschauungen zusammen. Gott, wir bitten dich: Zeig uns Wege und öffne unsere Herzen, damit wir mit ihnen friedvoll und gesprächsbereit leben. Begleite besonders Familien, bei denen die Eltern nicht oder auf unterschiedlichen Wegen nach dir suchen.

***

14. JANUAR (Zweiter Sonntag nach Epiphanias) Festgelegte Kollekte des Kirchenkreises Pommern 

Schullandheim Sassen
Das Evangelische Schullandheim in Sassen ist das Zentrum der kirchenkreislichen Arbeit mit Konfirmanden und Jugendlichen. Es ist ein Haus für Gemeindegruppen und Schulklassen. Der „Sassen-Spirit“ ist bei Jugendlichen berühmt! Seit mehr als 15 Jahren befindet sich das Haus in kirchlicher Trägerschaft und ist in den letzten Jahren erweitert und in seinen Arbeitsmöglichkeiten gestärkt worden. Hier finden die Konficamps der Konfiarbeitsstelle des Kirchenkreises statt. Hier treffen sich die Teamerinnen und Teamer zu ihren Ausbildungswochenenden, hier machen viele Schülerinnen und Schüler oft die ersten Erfahrungen mit Kirche. Das Schullandheim trägt sich aus den Teilnehmerbeiträgen, ist aber auch immer auf Unterstützung des Kirchenkreises angewiesen. Sie können mit Ihrer Kollekte dazu beitragen, dass die wichtige Arbeit in diesem Haus abgesichert wird. Wir danken Ihnen sehr!

***

21. JANUAR (Letzter Sonntag nach Epiphanias) und 28. JANUAR (Septuagesimae) Freie Kollekte


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.