Nach oben

Gegen "Mobbing" und "Stalking"

Anmeldefrist für Bibelwettbewerb verlängert

31.01.2014 ǀ Schwerin.  Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern können sich noch bis Anfang März zur Teilnahme am landesweiten Bibelwettbewerb anmelden.

Trotz des bereits großen Andrangs hat sich das für Kirchenfragen zuständige Justizministerium entschieden, die Anmeldefrist über den 31. Januar 2014 hinaus bis um 7. März 2014 zu verlängern. Viele Schüler hätten sich nach dem Aufruf Anfang des Jahres gemeldet und um mehr Bedenkzeit für ihre Teilnahme gebeten, teilte das Ministerium mit. Der Schirmherrin des 6. Bibelwettbewerbs von Mecklenburg-Vorpommern, Justizministerin Uta-Maria Kuder, "ist es sehr wichtig", so vielen Schülern wie möglich die Gelegenheit zur Teilnahme zu geben.

Das Motto des Bibelwettbewerbs ist „Hey, du Opfer“, bei dem sich Schüler in Projekten mit den Alltagsproblemen Mobbing und Stalking mithilfe der Bibel auseinandersetzen sollen. „Stalking und Mobbing auf dem Schulhof muss verhindert werden. Dazu brauchen wir auch die Unterstützung der Schüler selbst. Der Bibelwettbewerb wird Schulen zeigen, wie kreativ man sich diesem Thema widmen kann“, so Justizministerin Kuder.

Die Anmeldefrist wird bis zum 7. März 2014 verlängert. Zum Motto „Hey, du Opfer – Meine, Deine, Unsere Würde“ können alle Schüler, die mitmachen möchten, aus fünf Kategorien ihren Wettbewerbsbeitrag wählen, der bis zum 25. April 2014 im Regionalzentrum kirchlicher Dienste in Greifswald eingereicht sein sollte. Im Sommer werden die Sieger des Wettbewerbs gekürt. In jeder Altersgruppe winken Reisen und Sachpreise.
Quelle: Justizministerium MV/kmv


Flyer "Hey, du Opfer. Meine, Deine, Unsere Würde - Sehnsucht nach Anerkennung und Wertschätzung in der Bibel" (Download 1,5 MB)