Nach oben

Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte

Stadtansicht von Greifswald. Foto: R. Neumann
Die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e.V. erwuchs aus einem 1971 gegründeten Arbeitskreis, der seit 1981 die Bezeichnung „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Evangelischen Landeskirche Greifswald“, seit 1990 „Arbeitsgemeinschaft Kirchengeschichte der Pommerschen Evangelischen Kirche“ trug. Sie organisierte sich 1995 nach den Grundsätzen eines eingetragenen Vereins, ohne die engen Bindungen zur Landeskirche – und nach der Nordkirchenfusion – zum Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis aufzugeben.

Wir laden Sie ein, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft zu werden und die regelmäßigen Informationen über Veranstaltungen und Publikationen zu erhalten.
Überblick: Zur Geschichte und den Schwerpunkten der Arbeitsgemeinschaft
von Dr. Haik Thomas Porada


Zeitschrift „POMMERN“ erscheint weiter

Greifswald (rn). Die Zeitschrift „POMMERN“, die letzte für das ganze pommersche Gebiet erscheinende Publikation, kann weiter erscheinen und lädt zum Abonnement ein.
Der Pommersche Zentralverband hat 55 Jahre die Zeitschrift „POMMERN“ herausgegeben. Sie erschien vierteljährlich im Mehrfarbdruck mit 50 Seiten und wurde hauptsächlich über Abonnements verbreitet. Mit der Zahlungsunfähigkeit und der anschließenden Insolvenz des Pommerschen Zentralverbandes konnten bereits die Hefte 3 und 4 für das Jahr 2017 nicht mehr ausgeliefert werden.
Zur Meldung

200 Jahre Kirche der Union – 5. Studientag der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte am 10. November 2017

Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums gibt es noch ein weiteres für die Kirchen- und Kulturgeschichte in Pommern bedeutsames Gedenken. Vor 200 Jahren verkündete der preußische König Friedrich Wilhelm III. die Bildung der Union zwischen Lutheranern und Reformierten. Diese Union (EKU) prägte das Leben der pommerschen Kirche. Mehr

4. Studientag: Reformation erinnern

Dr. Martin Loeser bei seinem Vortrag. 2. von rechts: Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. Foto: Neumann
Am 24.2.2017 fand im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald der vierte Stu-dientag der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte statt. Er stand unter dem Thema „Reformation erinnern. Reformationsgedenken im Wandel der Zei-ten“ und wurde in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und dem Stadtarchiv der Universitäts- und Han-sestadt vorbereitet und durchgeführt. Bericht als pdf

Rückblick: Studienreise nach St. Petersburg

Nach dem mittäglichen Kanonenschuss: Peter-und-Pauls-Festung und -Kathedrale. Foto: Hansmann
Im September 2016 führte die Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte eine Studienreise mit einer wissenschaftlichen Konferenz in St. Petersburg durch. Dr. Arvid Hausmann war einer der Teilnehmenden und hat einen illustrierten Bericht geschrieben. Mehr...

Kontakt

Geschäftsstelle und Öffentlichkeitsarbeit
Sup. i.R. Rainer Neumann
Martin-Luther-Straße 9
17389 Greifswald
Telefon: 0 38 34 / 85 43 40
Telefax: auf Anfrage
postpommersche-kirchengeschichte-ag.de
Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.