Nach oben

Ehrenamtliche Arbeit in den Kirchengemeinden

Ältestentag: Gemeindeleben im ländlichen Raum

07.11.2014 ǀ Züssow.  Weit mehr als 100 Kirchenälteste aus dem gesamten Pommerschen Kirchenkreis treffen sich am morgigen Sonnabend (8. November) zum traditionellen Kreisältestentag. In Züssow wollen sie sich über ihre ehrenamtliche Arbeit in den Kirchengemeinden auszutauschen.

„Ich freue mich, dass sich die Kirchenältesten so zahlreich zu diesem Tag angemeldet haben“, sagt der Demminer Propst Gerd Panknin. Der Ältestentag habe eine lange Tradition, die noch auf die Zeit der Pommerschen Landeskirche zurückgehe. „Im Mittelpunkt stehen vor allem Erfahrungsaustausch, Gespräche und die persönlichen Begegnungen. Sicherlich werden auch der Stand der einzelnen Gemeinden als Teil der Nordkirche sowie die aktuellen Schwerpunkte der Arbeit in den Kirchengemeinderäten zur Sprache kommen“, so Panknin.

Theologische Denkanstöße für das dörfliche Miteinander

Auf dem Programm des Ältestentages stehen zwei große Themenblöcke. Thema 1 widmet sich dem „@anderen Gottesdienst“. Bei diesem Konzept geht es unter anderem darum, die biblische Botschaft in moderner Form wiederzugeben, damit sie für heutige Menschen besser verständlich ist. Das zweite Thema dreht sich um das Gemeindeleben im ländlichen Raum und um das dörfliche Miteinander. Ebenfalls auf der Tagesordnung steht ein Theologischer Impuls. Als Gastrednerin spricht Christiane Körner, Pröpstin der Propstei Neustrelitz aus dem benachbarten Kirchenkreis Mecklenburg. Ihr Vortrag steht unter dem Titel „Der ungewöhnliche Weg – Denkanstöße für Gemeinde vor Ort“. Darin geht es um Erfahrungswerte einer Diözese in Frankreich.

Programm

9.30 Uhr              Begrüßung

10.00 Uhr            Theologischer Impuls mit Pröpstin Christiane Körner aus Mecklenburg

11.15 Uhr            Thema 1: Der „@ndere Gottesdienst“ – Workshops und Gespräche

12.30 Uhr            Mittagspause

13.30 Uhr            Thema 2: Dörfliches Miteinander - Gemeindeleben auf dem Land – Workshops und Gespräche

14.30 Uhr            Informationen aus dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis und aus der Nordkirche

15.00 Uhr            Andacht und Reisesegen
Quelle: PEK/kmv