Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf

Tagebuch - Das Jahr 2020


Besuch von Energieminister Christian Pegel - 26.10.2020
Am Montag, 26. Oktober 2020 besuchte Energieminister Christian Pegel unsere Pfarrscheune. Aus der Pressemitteilung anlässlich des Besuchs, Christian Pegel: „Die Pfarrscheune ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie bei Umbau oder Sanierung bestehender Gebäude Rücksicht auf den Klimaschutz genommen werden kann. Hier, in diesem denkmalgeschützten Gebäude, gingen dafür drei Maßnahmen Hand in Hand: Es wurden eine erdwärmegestützte Wärmepumpe für die emissionsfreie Versorgung mit Wärme, eine Photovoltaik-Anlage für den Strom und eine energiesparende und somit ebenfalls klimaschonende LED-Beleuchtung installiert“, lobte der Minister und fügte hinzu: „Sehr gern hat die Landesregierung das Vorhaben mit Fördermitteln unterstützt, und zwar mit 50 Prozent der Gesamtkosten von 188.000 Euro für diese drei Maßnahmen.“

Christian Pegel bedankte sich insbesondere bei Friedrich Heilmann, Leiter des Scheunenausschusses, für sein Engagement, die klimafreundliche Sanierung der Pfarrscheune als Leuchtturmprojekt im Ort und in der evangelischen Kirche umzusetzen: „Der Sanierungsbedarf in den kirchlichen Liegenschaften ist groß. Umso mehr freut es mich, wenn bei Umsetzung der Baumaßnahmen der Klimaschutz, insbesondere bei der Energieversorgung, berücksichtigt wird. Ich wünsche mir sehr, dass dieses Beispiel Schule macht.“

Dass es dazu einen starken Willen, Durchsetzungsvermögen und Ausdauer braucht, berichtet Friedrich Heilmann: „Es war, schon bei der Planung und dann auch bei der Umsetzung, nicht immer ganz einfach, innovative ökologische Ideen umzusetzen. Die 50-prozentige Förderung war eine große Hilfe, ohne die wir nicht geschafft hätten diese Ideen umzusetzen.“ Die evangelische Nordkirche will bis 2050 komplett klimaneutral sein und dazu den CO2-Ausstoß in den Bereichen Gebäude, Mobilität und Beschaffung kontinuierlich senken. „Für künftige Projekte wünsche ich mir mehr Informationen über geeignete ingenieurtechnische und handwerkliche Partner bei uns im Land, die solche Ideen gut begleiten und umsetzen können.“

Diese Anregung habe das Energieministerium bereits aufgegriffen, so Pegel: „Im Rahmen der Efre-Klimaschutz-Kampagnen bereiten wir die Förderung eines Projekt des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland vor, mit dem die Beratung beim ökologischen Bauen verbessert und die Kompetenzen dafür gesteigert werden sollen.“ Dieses Projekt sei auf 3,5 Jahre angelegt und die Zeit wird es brauchen, um möglichst viele Firmen und Kunden mitzunehmen.
Friedrich Heilmann dankte herzlich für den Besuch und das informative Gespräch und übergab die letzte noch vorhandene "Scheunenschokolade" an den Minister.

Anwesend waren neben Minister Christian Pegel Pastorin Anke Kieseler, Umweltpastor der Nordkirche, Jan Christensen, der Propst der Propstei Rostock, Wulf Schünemann, der Fachbereichsleiter Bau, Mieten und Versicherungen, Kirchenkreisverwaltung Mecklenburg, Kurt Reppenhagen und der Energieberater Kirchliches Energiewerk, Ulf Schmidt.
Corona Abstände im Saal, ein Tisch, eine Person
Pastorin Kieseler und Minister Pegel am Kuchenbuffett
Besichtigung der Räume im OG
Interview mit MV1
Dank an Minister Pegel
Scheunenschokolade
Corona Abstand

Begrüßung der Vorkonfirmanden im Gottesdienst - 18.10.2020
Vier Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden im Gottesdienst herzlich begrüßt. Dazu kommt noch Collin Baresel. Sie werden in den kommenden zwei Jahren von Pastorin Kieseler und uns allen bis zur Konfirmation begleitet.

Fahrradständer aufgebaut - 28.9.2020
Männergruppe hat in akkribischer Kleinarbeit die 10 Fahrradbügel aufgebaut. Sie dienen nun für die Scheune als allgemeiner Fahrradabstellplatz. Großer Dank und Anerkennung an die Männergruppe um Hans-Joachim Engel. Sobald der beton ausgehärtet ist, können - und sollen sie benutzt werden.
Eine Einzelspende von über 500 Euro machte es möglich, die Ständer jetzt zu kaufen und aufzubauen.

Erntedankgottesdienst - 27.9.2020
Den diesjährigen Erntedankgottesdienst feierten wir in der wunderschön geschmückten Kirche mit Erntekrone und vielen Gaben. Herzlichen Dank ans Blumen-Team.
Die Kinder sangen zur Melodie von "Wir pflügen und wir streuen" einen neuen Text. Die Kirche war bis auf den letzten möglichen Platz - unter Corona Bedingungen - gefüllt. Fünf Leute saßen draußen am Lautsprecher. Nach dem Gottesdienst sangen wir mit Orgelbegleitung aus dem Lautsprecher auf dem Kirchhof alle gemeinsam vier Strophen des obigen Liedes, da wir während des Gottesdienstes in der Kirche nicht singen.
Im Anschluß war der Weltladen im Foyer der Scheune geöffnet.

Urlaubskirchen Ausstellung 2020
Im Mai 2020 hatten wir aufgerufen, Urlaubskirchen einzusenden. 32 Personen haben Kirchen geschickt, die hier zu sehen sind. Die Ausstellung ist auch in der Kirche zu sehen, aber durch die Corona-Bedingungen ist es schwieriger sie in der Kirche zu besichtigen, deshalb hier als Fotoshow:

Urlaubskirchen Aufbau der Ausstellung - 17.9.2020
Auch in diesem Jahr wird eine Urlaubskirchenausstellung in der Kirche gezeigt. Am Sonntag nach dem Gottesdienst wird sie eröffnet. Die Bilder können dann auch hier im Internet angeklickt werden.

Zelte im Pfarrgarten abgebaut - 15.9.2020
Die Männergruppe hat die Zelte im Pfarrgarten abgebaut und eingelagert, damit sie in der rauen Herbst- und Winterzeit nicht Schaden nehmen. Das trockene und sonnige Herbstwetter bot sich zum Kärchern und anschließendem Trocknen der Zeltbahnen an. Hier sind nur wenige Bilder zu sehen von der großen Arbeit, die dafür nötig ist.

Eröffnung der Pfarrscheune - 13.9.2020
Was hatten wir für ein Wetter! Und wie viele kamen zur Eröffnung. Die TN-Listen reichten kaum aus, die Liedblätter wurden knapp und doch fanden alle Platz im schönen Pfarrgarten. Den Gottesdienst begleiteten die Bläser um Frau Bubber und Kantor Abs. Die Pastorinnen Kieseler und Möhr hielten die Predigt, Grußworte wurden u.a. von Bürgermeister Uwe Barten, Jörg Stoffregen (Netzwerk Kirche Inklusiv der Nordkirche) und KGR-Mitglied Karl-Albrecht Stuhr gesprochen. Auch unsere Partnergemeinde aus Sasel (siehe Blumen und Gruppenbild am Ende der Fotos) überbrachte Grüße.
Das Kreuz aus dem alten Gemeinderaum stand an der Altarbühne und wurde zur Scheune getragen und zuerst draußen gezeigt. Später fand es seinen Platz im Foyer. Vor der Scheune übergab von Architekt Sebastian Graewe den Schlüssel an den Leiter des Scheunenausschusses, Friedrich Heilmann. Und der Schlüssel ging gleich weiter an beide Pastorinnen, die von nun an mit uns allen das Leben in der Scheune organisieren, begleiten und genießen.
Mit Sekt, Wasser oder Saft konnten wir das Glas erheben und uns am gelungenen Bau freuen. Herzlichen Dank an alle, die seit vielen Jahren mit Herz und Hand dieses Projekt begleitet haben. Und großer Dank an alle, die diesen Tag wunderbar gestalteten und organisierten.

Lichtenhäger Plattsnuten - 10.9.2020
Am Donnerstag und Sonntag zur Eröffnung der Pfarrscheune spielten die "Lichtenhäger Plattsnuten" das Stück "Dat Kinddööp-Eten" im Pfarrgarten unter großen Applaus des Publikums. Herzlichen Dank für beide Aufführungen und die guten Worte zur Eröffnung der Scheune.

Einladung zur Eröffnung der Pfarrscheune - 13.9.2020
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde unserer neuen Pfarrscheune!
Nach zweijähriger Bauzeit erstrahlt unsere alte Pfarrscheune in neuem Glanz. Darüber freuen wir uns sehr und sind auch ein wenig stolz, dass wir dieses ambitionierte Projekt nach langer Anlauf- und Planungsphase umsetzen konnten. Viele Menschen aus unserer Ortsgemeinde und weit darüber hinaus, unser Förderverein, unser Kirchenkreis, Institutionen und Fördermittelgeber haben unsere Kirchengemeinden auf diesem Wege hilfreich unterstützt. So wollen wir noch einmal "DANKE" sagen und - nachdem die für April geplante Feier aus bekannten Gründen verschoben werden mußte - unsere Scheune offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Sie soll ein Ort der Begegnung sein für Junge und Alte, Kleine und Große! Soll den Kirchengemeinden Lichtenhagen Dorf und Lütten-Klein, vielen Gästen, den Kindern unserer Grundschule und den Vereinen unserer Dörfer zur Verfügung stehen. Am Sonntag, den 13. September 2020 möchten wir mit Euch und Ihnen im Lichtenhäger Pfarrgarten um 14 Uhr einen Open-Air-Gottesdienst feiern. Dazu laden wir herzlich ein! Wenn Sie ein Grußwort sprechen möchten melden Sie dieses bitte bis zum 10. September per Mail oder telefonisch an. Wir freuen uns auf Sie und Euch und eine kurze Anmeldung! Im Anschluss an den Gottesdienst wird das Kreuz, welches im alten und bis dahin einzigen Gemeinderaum angebracht war, in die Pfarrscheune getragen und dort einen guten Platz finden. Führungen durch die Scheune werden angeboten.
Um 16 Uhr gibt es im Pfarrgarten ein plattdeutsches Theaterstück "Dat Kinddööp-Eten" mit den "Lichtenhäger Plattsnuten". Wenn Sie dieses besuchen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Conny Buck (Telefon 0172-9052362) oder Frau Gabriele Palm (0157-89643534) an. Unser SommerCafe-Team bietet kleine Snacks und Getränke an. Der Eintritt zu dieser Aufführung ist frei, um eine Spende wird herzlich gebeten! Bitte an einen Mund-Nase-Schutz denken! Ganz herzliche Grüße, auch im Namen der Kirchengemeinderäte,
Anke Kieseler, Pastorin Lichtenhagen Dorf und Uta Möhr, Pastorin Lütten Klein

Konfirmation 2020 - 6.9.2020
Die geplante Konfirmation im Mai mußte wegen Corona verschoben werden. Von den sieben Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich drei für den Septembertermin entschieden: Jocelyn Ohlendorf, Anna Woithe, Lenia Baumann. Die Konfirmation der anderen soll Pfingsten 2021 stattfinden.

SommerCafé Dank - 3.9.2020
Herzlicher Dank an alle Kuchenbäckerinnen und -bäcker, die Männergruppe, Musikerinnen und Musiker, die Blumenfrau, der "Offene Kirche"-Gruppe und dem ganzen SommerCafé-Team.

SommerCafé 2020 Abschluß - 27.8.2020
Am Donnerstag, den 27. August war unser letzter SommerCafé Nachmittag im Pfarrgarten. Herr Harms und Frau Koske unterhielten musikalisch unsere 117 Gäste. Unser gesamtes Team verabschiedete sich mit Dankesworten von seinen Gästen. Nur durch das fleißige Tun von den Kuchenbäcker/innen, der Männergruppe, den Musiker/innen, der Kirchenaufsicht, dem Team vom Weltladen und dem SommerCafé Team konnte die 7. Saison so wunderbar gestaltet werden. Frau Harbach überreichte jedem Teammitglied eine Rose und uns allen ein dick gefülltes Portemonnaie mit einer Geldspende von unseren SommerCafé Gästen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2021.

Preis für Umweltschutz zu gewinnen - 18.8.2020
hier klicken und abstimmen
Der Versicherer im Raum der Kirchen - VRK - lobt einen Umwelt-Wettbewerb aus, an dem wir teilnehmen. Jede Stimme zählt. Bis zum 8.9.2020 kann jede und jeder TÄGLICH einmal eine Stimme auf unser Projekt abgeben - hier oder aufs Bild klicken.
Es sind Preise bis zu 3.000 Euro zu gewinnen. Machen Sie mit, klicken Sie drauf, die Stimme zählt, ganz einfach ohne eMail-Adresse und andere Angaben.

Besuch aus der Partnergemeinde Sasel - 20.8.2020
Zum SommerCafé kamen das Ehepaar Friese mit ihrer Schwägerin aus Hamburg Sasel zu uns ins SommerCafé und in die Scheune. Die Partnerschaft zur Kirchengemeinde besteht schon seit den 1960er Jahren.
Sie waren beeindruckt von der Fülle und Professionalität des SommerCafés, und der Kuchen hat wunderbar geschmeckt. Die anschließende Scheunenführung mit Weltladen-Besuch war ebenso eindrucksvoll für die Gäste. Im großen Gemeinderaum oben sangen wir wir zu viert "Lobet den Herren", was dort sehr schön klingt.
Den nächsten Besuch aus Sasel erwarten wir zur geplanten Eröffnung der Scheune am 13.9.2020 um 14 Uhr.

Fernsehlotterie Gewinnzahlen mit unserer neuen Scheune - 16.8.2020
Am Sonntag, 16.8.2020, wurden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie um 17.59 und 19.59 in der ARD mit Bild- und Tonaufnahmen aus unserer Pfarrscheune bekannt gegeben.
Video 1 bei Youtube
Video 2 bei Youtube
Der Umbau der denkmalgeschützten Pfarrscheune konnte durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 300.000 Euro gefördert werden.
Die Dreharbeiten fanden am 25.6.2020 in der Scheune und beim SommerCafé statt. Wir freuen uns sehr über die gezeigten Beiträge.

Spendenergebnis für Frau Fritz - 12.8.2020
Nach dem Totalverlust ihres Hauses durch Blitzschlag am 27. 6. 2020:
Für Frau Fritz wurden 4.690 Euro auf das Konto der Kirchengemeinde überwiesen und werden an sie weitergeleitet. Darüber hinaus hat unser SommerCafé, welches in den Sommermonaten wieder Gäste empfängt, an zwei Nachmittagen die Einnahmen und zusätzlich abgegebene Spenden an Frau Fritz übergeben: 2.130,30 Euro.
Frau Fritz hat sich über diese enorme Spendenbereitschaft und andere Hilfszusagen sehr gefreut und möchte auch auf diesem Wege herzlich Dank sagen.

Gottesdienst zum Schulbeginn - 9.8.2020
Der Gottesdienst zum Schulbeginn hatte das Thema "Lass uns Wege gehn". Schon während der Kinder-Kirchen-Tage in den Sommerferien bereiteten Gemeindepädagogin Conny Buck und Kantor Andreas Hain den Familiengottesdienst mit Kindern vor, den wir im Pfarrgarten bei strahlendem Wetter feiern konnten. Draußen konnte gesungen werden, was wir sehr genossen haben. Conny Buck als Shila erzählte die Mose-Geschichte, wie er im Körbchen ausgesetzt, gefunden und am Hofe des Pharao in Ägypten groß geworden war. Und davon, dass er sich eines Tages auf den Weg machen würde, um sein Volk, das in Ägypten versklavt lebte, wieder in die Heimat - nach Israel - zurückzuführen. In der Predigt wurde diese Geschichte aufgegriffen: Unbekannte Wege, die vor uns liegen, sind spannend, machen manchmal aber auch Angst. Dann darauf zu vertrauen, dass Gott immer bei uns ist, gibt uns viel Kraft. "Wir wünschen Euch, dass Ihr – so wie Mose und sein Volk – spürt, dass wir immer einen Begleiter an unserer Seite haben. Nicht zu sehen, aber doch da. Der uns Wege zeigt und neue Horizonte eröffnet. Und dass wir von ihm unsere Kraft bekommen, auch unbekannte Wege zu gehen. Wir sind nie allein." Alle Kinder wurden gesegnet und erhielten einen kleinen Gruß der Kirchengemeinde.

Werkstattkurs zur Herstellung biblischer Erzählfiguren - 1.8.2020
10 Frauen haben sich am Freitag, den 31.7. und am Samstag, den 1.8. in unserer schönen neu umgebauten Pfarrscheune getroffen. Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Jordan - Kreativ Werkstatt Waren - wurden Schritt für Schritt wunderschöne biblische Erzählfiguren hergestellt. Die Figuren bestehen im Wesentlichen aus einem umwickelten und mit Stoff (Duvetine) komplett überzogenen Sisaldrahtgestell und Bleifüßen. Der mit Papiermachè modellierte Kopf besteht aus Polystyrolschaumstoff. Die aufgeklebten Haarteile sind aus gewaschenem Fell, die Schuhe aus Leder. Die Bekleidung und Schuhe sind handgenäht und austauschbar. Das komplette Outfit ist daher veränderbar und den zu erzählenden Geschichten anzupassen. Nun freuen wir uns diese biblischen Erzählfiguren gezielt in unseren Gemeinden in allen Altersgruppen einzusetzen. Seien Sie gespannt. Vielen Dank an Frau Jordan, die mit so viel Leidenschaft, Überzeugung und hilfreichen Händen den Kurs geleitet hat.

Halbzeit auch beim Weltladen während des SommerCafés - 30.7.2020
Weltladen im Foyer der Scheune
Neu ist das Angebot des Weltladen während des SommerCafés. Mittwochs und donnerstags hat der Weltladen von 15.30 bis 17 Uhr im Foyer der Pfarrscheune geöffnet. Wir haben regen Besuch und die Aktion "FAIRwertsteuer" trifft auf große Zustimmung. Bundesweit haben die Weltläden aufgerufen, sich an der Aktion "FAIRwertsteuer" zu beteiligen. Beim Bezahlvorgang an der Kasse werden pauschal 2% Rabatt auf alle Produkte zugunsten der Produzent*innen weitergeleitet. Das ist eine gute Möglichkeit zu zeigen, was Weltläden von Supermärkten unterscheidet - Solidarität und zukunftsfähiges Wirtschaften. Im Juni hatte der Weltladen einen Umsatz von 448,96 Euro und im Juli von 1.704,97 Euro. Dazu kommt die "FAIRwertsteuer" von 33,51 Euro und zusätzlich Spenden für die Produzent*innen in Höhe von 39,71 Euro. Der Weltladen ist weiter geöffnet für alle Einkäufe und Beratungsgespräche bis Ende August, danach weiter an Sonntagen nach dem Gottesdienst - siehe Gemeindebrief und hier im Internet.
Ihre Weltladengruppe

Halbzeit-Treffen des SommerCafé-Teams - 29.7.2020
Am Mittwoch, den 29.7.2020 traf sich das SommerCafé Team im Pfarrgarten zur Halbzeit der Saison. Die gemeinsame Rückschau auf die 11 Nachmittage in unserem Pfarrgarten zeigte, dass das Café in diesem Jahr unter den Coronabedingungen mit unserem Hygienekonzept gut funktioniert. Für die kommenden 9-mal SommerCafé stimmten wir noch Verbesserungen, wie die Hygieneregeln, die auf jedem Tisch ausliegen und „Bitte erst nach Aufforderung an die Kaffee- und Kuchentheke gehen“ ab. Ein großes DANKESCHÖN sprachen wir unserer Blumenfee Waltraud Riedel aus. Sie sorgt immer für den Blumenschmuck.

Besuch von MdL Dirk Stamer in der Scheune - 23.7.2020
Über den Strategiefonds der Landesregierung erhielten wir knapp 15.000 Euro Fördergelder für den Kauf und Einbau der Gastro-Spülmachine in der großen Küche. Diese Spülmaschine ist auch eine große Hilfe bei der Duchführung des SommerCafés, weil die großen Geschirrmengen nicht mehr per Hand abgewaschen werden müssen. Dirk Stamer, Landtagsabgeordneter SPD, hat diese Fördergelder vermittelt und sich jetzt die fertige Scheune nebst Küche angesehen, siehe auch hier. Begleitet wurde er von seinem Mitarbeiter Jan Bursitzke. Wir danken noch einmal herzlich für die Unterstützung.

Spendenaufruf für Familie Fritz - noch bis Ende Juli 2020
Brand am 27.6.2020
In den Abendstunden des 27. Juni 2020 ging innerhalb kurzer Zeit eines der ältesten Lichtenhäger Bauernhäuser in Folge eines Blitzeinschlages in Flammen auf.
Was für eine Tragödie!
Das Haus war in den letzten Jahren liebevoll saniert und renoviert worden.
Die Bewohnerin, Frau Fritz, kam körperlich nicht zu Schaden, konnte jedoch nichts Materielles retten. Sie steht vor dem Nichts.
Viele fragen nun, wie sie helfen können!
Die Kirchengemeinde ruft deshalb zu Geldspenden auf, die auf das Konto der Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf bei der Evangelischen Bank Schwerin eingezahlt werden können.
IBAN: DE26 5206 0410 0005 3601 45
Zweck: Familie Fritz

Darüber hinaus werden die Erlöse des im Pfarrgarten stattfindenden SommerCafés am Mittwoch, 1. und Donnerstag, 2. Juli 2020 vollständig Frau Fritz zur Verfügung gestellt.
Lassen Sie uns ein Zeichen der Verbundenheit setzen!
Unsere Gemeinschaft ist stark!
Herzlichen Gruß und danke für Ihre Hilfsbereitschaft!
Anke Kieseler, Pastorin

Dreharbeiten zum Fernsehlotterie-Kurzfilm Wochenziehung/Prämienziehung - 25.6.2020
Die Bauarbeiten an unserer Pfarrscheune wurden mit 300.000 € von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert. Jeden Sonntag wird zur Ziehung der Gewinnzahlen in der ARD ein Projekt vorgestellt. Die Produktionsfirma nordicfilm GmbH mit Filmemacher Jan Block und seinem Team kam zu uns nach Lichtenhagen, um für den kurzen Werbefilm Filmaufnahmen und Interviews in und an der Scheune zu machen. Es trafen sich vormittags eine Familie in drei Generationen und der "Farbkreis 10" in verschiedenen Räumen der Pfarrscheune. Am Nachmittag konnten im sonnendurchfluteten Pfarrgarten beim SommerCafé weitere Aufnahmen stattfinden. Eine Drohne kam auch zum Einsatz. Wir können gespannt sein.
Das freie Lokalradio LOHRO aus Rostock war mit dem Redakteur Klaus Urban auch vor Ort:
Unser TV-Beitrag wird am Sonntag, 16.8.2020 kurz vor 18 und 20 Uhr in der ARD gesendet.

Open air am Johannistag - 24.6.2020
Um 19 Uhr fand sich eine schöne Runde im Pfarrgarten rund um das Johannisfeuer zusammen. Pastorin Möhr leitete die Andacht, Kantor Hain hatte das Klavier dabei. Später saßen alle am Feuer beisammen.

SommerCafé-Start am 24.6.2020
Bei schönstem Wetter konnte das erste SommerCafé am Mittwoch, 24.6.2020 im Pfarrgarten stattfinden. Anmeldungen sind nötig, die Adresse von jeder und jedem wurde am Eingang notiert, das Team trug wärend der ganzen Zeit Mund-Nase-Schutz, so sind die Auflagen. Conny Buck eröffnete das Café und erhielt herzlichen Beifall. Für Musik war auch gesorgt, großer Dank an den Akordeonspieler.
In der zweiten Halbzeit war auch der Weltladen im Foyer der Scheune geöffnet.


SommerCafé startet am 24.+25.6.2020
Nachdem die Corona-Infektionszahlen gleichbleibend niedrig sind hat das Gesundheitsamt das SommerCafé freigegeben. Wir können immer mittwochs und donnerstags, beginnend am 24.+25. Juni 2020 von 14-17 Uhr in den wunderschönen Pfarrgarten einladen. Das SommerCafé-Team hat sich gründlich vorbereitet und die Männergruppe baute die Zelte und Tische auf. Herzlichen Dank.
Bestimmte Auflagen sind Voraussetzung für die Eröfnung und Durchführung von unserem SommerCafé - Einhaltung des Hygienekonzeptes, Mindestabstand einhalten, Kuchen und Kaffeeverkauf nach Aufforderung, führen von Besucherlisten und nicht mehr als 50 Personen zugleich auf der Wiese.
Dafür müssen Sie sich unbedingt anmelden:
Conny Buck email, Handy 01729052362
oder Gaby Palm email, Handy 015789643534

Weltladen im Foyer der Scheune

Mittwoch und Donnerstag von 15.30 Uhr bis 17 Uhr.
Es wird ein Verkauf unter Beachtung aller Hygiene-Vorschriften sein, u.a. mit Mundschutz und Regelung des Einlasses von bis zu vier Personen. Lassen sie uns gegenseitig und miteinander hilfreich sein.

Regionalgottesdienst in Warnemünde - 1.6.2020
Im Rostocker Nordwesten fand am Pfingstmontag der Regionalgottesdienst im Warnemünder Kurpark statt, zu dem auch die Lichtenhäger Kirchengemeinde eingeladen war. Die Corona-Abstandsregeln sollten eingehalten werden, Sitzplätze waren gut auseinander angeordnet. Das Lichtenhäger Gospel-Quartett steuerte drei Lieder bei.

Andacht am Himmelfahrtstag - 21.5.2020
Auf die Wanderung mussten wir in diesem Jahr leider verzichten. Die Bestimmungen gaben das (noch) nicht her. Wir luden herzlich zu einer Andacht um 10 Uhr in den Pfarrgarten ein und waren eine schöne Runde.
Verantwortlich handeln - Abstand halten.

Urlaubskirchen 2020 - Aufruf
Urlaubskirche 2019, Buchholz, Landkreis Rostock
Auch in diesem besonderen Jahr bitten wir um Ihre Fotos von Kirchen, die Sie im Urlaub besucht haben. Im Herbst wollen wir die „Urlaubskirchen 2020“ zeigen. Machen Sie Urlaub auf Balkonien, im schönen Mecklenburg, auf dem Fischland oder in Vorpommern? Vielleicht Radtouren in die Rostocker City und ins nähere Umland? Auch Nahurlaub ist Urlaub und die besondere Perspektive Ihrer Urlaubskirchenfotos machen den Reiz der Ausstellung aus. Senden Sie Ihre Bilder per e-Mail an Friedrich Heilmann oder geben die Fotos im Pfarramt ab (Sie bekommen alles zurück).
Bitte schreiben Sie uns den Namen der Kirche, den Ort, das Land und wer das Bild fotografiert hat dazu auf. Bitte nur Außenaufnahmen einsenden, damit es keine urheberrechtlichen Probleme gibt, auch bitte keine Ansichtskarten, nur selbstfotografierte Bilder. Mitmachen kann jede und jeder, auch Handybilder sind möglich. Pro Person wird ein Foto in der Ausstellung zu sehen sein, alle anderen Bilder werden auf unserer Internetseite veröffentlicht.
- Einsendeschluss: 7. September 2020
- Ausstellungseröffnung: 20. September 2020, im Anschluss an den Gottesdienst.
Herzlichen Dank fürs Mitmachen, Friedrich Heilmann

Gottesdienstvideo Sonntag Kantate - Drehtage 5.+8. Mai 2020
Für das Kantate-Video nahmen wir uns zwei Vormittage Zeit. Zuerst wurden die musikalischen Stücke aufgenommen, drei Tage später die Predigt und Gebete. Und dann brauchte es noch einen ganzen Tag für den Schnitt nebst Fertigstellung, Hochladen und Mails versenden. Dieses Video wird auch im Video-Kanal der Rostocker Gemeinden gezeigt. Die Mitwirkenden sind im Videoabspann benannt. Herzlichen Dank an alle, die sich so viel Zeit zum Proben und Aufzeichnen genommen haben.

„Bringt den Stein ins Rollen“ - Ostersteine als Zeichen der Hoffnung *
Liebe Gemeindeglieder,
unsere Christenlehrekinder sind eingeladen, bei der untenstehenden Aktion mitzumachen. Auch Sie/Dich möchten wir begeistern, Ostersteine zu bemalen. Wir wissen noch nicht, wann unser erster gemeinsamer Gottesdienst in unserer schönen alten Dorfkirche wieder stattfinden kann.
Aber an unsere Osterhoffnung, die uns das ganze Jahr trägt, ausgedrückt im Zeichen der bemalten Ostersteine, wollen wir uns dann erinnern.

„Bringt den Stein ins Rollen“ - Ostersteine als Zeichen der Hoffnung *
Wir leben in aufregenden Zeiten. Durch das Coronavirus lastet Vieles auf uns wie ein Stein aus Angst, Hoffnungslosigkeit und Einschränkungen. Die Bibel erzählt, wie drei Frauen niedergedrückt unterwegs sind. Sie gehen zum Grab. Sie wollen Jesus mit Öl salben. Sie haben gesehen, wie sein Grab verschlossen wurde.
Nun fragen sie untereinander: „Wer kann uns den Stein vom Grabeingang wegrollen?“ Als sie ankommen, sehen sie, der Stein ist weggerollt und das Grab ist leer. Da erkennen sie, Gott hat mit seiner Liebe Jesus von den Toten auferweckt.
Der weggerollte Stein wird zum Symbol der Botschaft, dass Gottes Liebe stärker ist als der Tod. Aus dem Zeichen der Ohnmacht wird ein Zeichen der Hoffnung, ein Osterstein.

Lasst uns auch gemeinsam unterwegs sein und uns an der Aktion der Nordkirche „Bring den Stein ins Rollen“ beteiligen und von unserer „Oster-Hoffnung“ erzählen. Und so kann es gehen:
  • Wir überlegen, was für uns Hoffnungsbilder sind. Welche Symbole kennen wir? Welche Bibelworte erzählen von der Hoffnung?
  • Diese Hoffnungsbilder malen wir auf Steine. Entweder wir haben noch Vorräte oder beim nächsten Strandspaziergang sammeln wir. Die Größe spielt keine Rolle.
  • Zum Bemalen können wir Acrylfarben, wasserfeste Stifte oder Acryllack verwenden. Temperafarben gehen ebenso, denn alle Steine sollten zum Schluss mit einem Lack - Nagellack ist auch möglich - versiegelt werden.
  • Fotografieren Sie Ihre Steine und schicken Sie diese an mich, Conny Buck, eMail oder Handy 01729052362. Ich werde sie dann auf unserer Internetseite zum Osterfest hochladen. So können wir die „Osterhoffnung“ bis zu unserem Wiedersehen schon verbreiten.
Wenn sich die Situation um die Corona-Krise etwas beruhigt hat, können Sie / könnt Ihr die Ostersteine der Hoffnung im Pfarrhaus Lichtenhagen und in den Gemeinderäumen im „middenmang“ abgeben oder zum ersten Gottesdienst mitbringen. Wer nicht mitmachen möchte, begleite diese Aktion im Gebet.
Herzliche Grüße
Ihre Kirchengemeinden Lichtenhagen Dorf und Lütten Klein

* Eine Aktion der Nordkirche

Ostervideo Dreharbeiten in der Kirche - 9.4.2020
Da wir keine Gottesdienste feiern können, haben wir uns entschlossen, ein Ostervideo zu erstellen. Pastorin Möhr erarbeitete den Gottesdienstablauf, Kantor Hain suchte die Lieder heraus, Conny Buck baute das grünende und blühende Kreuz mit Hoffnungssteinen, Hans-Peter Stuhr kam als Lektor dazu, Antonia Wulff als Sängerin, ebenso Friedrich Heilmann, der die Dreharbeiten insgesamt leitete. Die Kameras brachte Robert Haberer mit, der dann auch das Video aus über 2 Stunden Aufnahmematerial erstellte. Herzlichen Dank.
Leider sind uns die Tonaufnahmen zum Teil nicht gut gelungen, wir sammeln Erfahrungen mit der Technik und unserem Kirchraum. Wir wünschen allen von Herzen: Frohe Ostern. 

Weltgebetstag aus Simbabwe - 6.3.2020
In großer Runde feierten wir den diesjährigen ökumenischen Weltgebetstag, den Frauen aus Simbabwe vorbereitet hatten. Sie luden uns zur Feier des weltweiten gemeinsamen Gottesdienstes mit dem Thema "Steh auf und geh!" (in der Bibel Johannesevangelium 5,2-9a) ein. Jesus sagt zu dem Kranken: "Steh auf, hebe deine Matte hoch und geh umher!" Diese Aufforderung gilt auch uns uns und wir können sie auch anderen zumuten. Drei Fragen diskutierten wir in kleineren Gruppen:
  1. Wo in deinem Leben oder in deinem Umfeld wäre die Frage Jesu notwendig: "Willst du gesund werden?"
  2. Welche Hindernisse oder Bedenken stehen einer Veränderung im Weg?
  3. Was bedeuten die Worte "Steh auf, nimm deine Matte und geh!" für dich?
Gar nicht so einfach, damit zurecht zu kommen ...
Anschließend gab es viele wunderbare Speisen am mitgebrachten Buffet und der Weltladen bot Erlesenes aus seinem großen Angebot an.

Tag der erneuerbaren Energien in MV - auf 22.8.2020 verschoben
Am 6. Februar 2020 fand in Güstrow ein "Kick off" zum "Tag der erneuerbaren Energien in MV" statt. Energieminister Pegel hatte, wie schon in den sechs Jahren vorher, alle Aktiven eingeladen. Eigentlich sollte dieser Tag am 25.4.2020 stattfinden.
Nun findet dieser "Tag" am Wochenende vom 21.-23.8.2020 landesweit statt. Wir beteiligen uns mit unserer neuen Photovoltaikanlage und der Erdwärmepumpe in der Scheune. Es wird einen Tag der offenen Tür am Samstag, 22.8.2020, geben, an dem alle Interessierten die Technik und Heizung mit allen Details besichtigen können.
Die Gießkanne ist das Rufzeichen bei allen Betrieben und Institutionen, die sich beteiligen. Wir bekommen eine große und drei kleine Kannen, die absichtlich nicht aus Kunststoff sondern Metall sind.

Hausmusik - 26.1.2020
Zum siebenten Mal fand die Hausmusik in der Lichtenhäger Dorfkirche statt. Dieses Jahr ohne Kantor Andreas Hain, der zu einem Kuraufenthalt unterwegs ist. 11 Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger boten ein gut einstündiges Programm, was von den Anwesenden mit viel Beifall bedacht wurde. Herzlichen Dank an Barbara und Andreas Heintz, die dieses Programm initiiert und geleitet haben.

Abbau des Weihnachtsbaumes in der Kirche -13.1.2020
Nach dem Neujahrsempfang am Sonntag, 12.1., wurde der Weihnachtsbaum in der Kirche abgebaut. Die Männergruppe war flott dabei, nach 30 Minuten war alles erledigt und das Danke-Frühstück konnte im Gemeinderaum aufgesucht werden.
Herzlichen Dank an alle, die bei solchen Gelegenheiten weder Kraft noch Mühe und Zeit scheuen und mit Anpacken.

Neujahrsempfang - 12.1.2020
Am Sonntag, 12.1.2020, fand nach dem Gottesdienst der Neujahrsempfng der Kirchengemeinde statt. Nach den guten Wünschen für das neue Jahr wurde der große Bilderrückblick gehalten, der sich sehr am Tagebuch 2019 orientierte. Ebenso konnte der Scheunenumbau von Januar bis Dezember mit allen großen Ereignissen noch einmal angesehen werden - siehe Bautagebuch.

Urlaubskirchen der Ausstellung 2019
Seit Ende September 2019 war die Urlaubskirchenausstellung in der Kirche zu sehen, nun auch hier im Internet. Viel Spaß beim Durchklicken. Hier sind die Kirchen, die nicht in der Ausstellung zu sehen waren.
Auch in diesem Jahr soll es eine Ausstellung geben, denken Sie an "Ihre Urlaubskirche"!

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.