Nach oben

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lichtenhagen Dorf

Tagebuch - Die Jahre 2006-2009

Inhalte übertragen von der bisherigen Internetseite ...

Am 23. Juni 2009 bekamen wir Besuch
Unser ehemaliger Vikar, Herr Pastor Seyfferth, kam mit einer Kindergruppe aus dem weißrussischen Shodino für einen Nachmittag in unsere Gemeinde.
Die Kinder, die für fast 4 Wochen in der Kirchgemeinde Lohmen zu Gast sind, freuten sich einen Tag an der Ostsee verbringen zu können und anschließend in unserem Pfarrgarten bei herrlichem Wetter zu grillen und zu spielen.

Wanderung auf dem Darss - Himmelfahrt 2009
Am Himmelfahrtstag machten sich 12 wanderlustige Gemeindeglieder auf den Weg, um den Darß zu erkunden. Beginnend in Prerow erstreckte sich die etwa 12 km lange Wanderung bis zum Leuchtturm Darßer Ort, zurück ging es durch den herrlichen Wald. Alle sind sich einig: Im nächsten Jahr gibt es wieder eine Wanderung.

Tag der Fördervereine und Spender am 24. Mai 2008
Etwa 175 Mitglieder aus 130 Fördervereinen der Mecklenburgischen Landeskirche trafen sich zum jährlichen Gedankenaustausch in der Kirche Lichtenhagen Dorf.
Bilder vom Tag der Fördervereine
I.
Nachdem Pastorin Anke Kieseler-Hausberg die Anwesenden begrüßt hatte, hielt Landesbischof Dr. Andreas vonMaltzahneine Andacht ab. Hinweisend auf die bereits restaurierten Feldsteinkirchen in Mecklenburg, könne man doch wohl nicht von einer "Baulast" sprechen, wenn es um die Erhaltung und die Instandsetzung weiterer schützenswerter Zeitzeugen der Geschichte gehe.
Oberkirchenrat Andreas Flade begrüßte anschließend die Gäste und moderierte die Veranstaltung.
Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Kantor der Dorfgemeinde Herrn Wolfram Hausberg begleitet.
Worte zum Kirchenkreis sprach Landessuperintendent Dr. Matthias Kleiminger. Er blickte zurück auf die Bautätigkeiten in 2007. Es wurden 3.211.621 € verbaut. Die Fördervereine unterstützten viele Maßnahmen, finanziert aus Spendengeldern mit einem Betrag in Höhe von 82.000 €. Der größte Anteil in Höhe von 500.000 € wurde für die Restaurierung der St. Marien-Kirche in Rostock verwendet.
II.
Von der Baugeschichte, den einzelnen Sanierungsabschnitte an der Kirche und den Zielen des Fördervereins zur Erhaltung des Kirchenensembles Lichtenhagen Dorf erzählte Frau Ursula Schultz. Sie war Mitbegründerin und Vorsitzende des Vereins und wirkt dort seit über 10 Jahren mit. " Eine Gemeinde, die baut, lebt" sei zu einer Schlüsselaussage der Kirchgemeinde geworden. Daraus folge, dass ein lebendiges Dorf viel bewegen könne, was an der großen Spendenbereitschaft und dem Engagement der Einwohner sowie an vielen gemeinsamen Veranstaltungen erkennbar sei.
Herr Leverenz, Mitglied des Fördervereins, bat um Spenden zur dringenden Restaurierung eines weiteren Kirchenfensters.
Herr Enoch Lemcke, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sprach seinen Dank im Namen der Landesregierung an alle ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Fördervereine aus. Die Fördermittel seien, auch wegen des Engagements der Fördervereine, und mit Blick auf die Vielzahl sanierter Kirchen "sinnvoll angelegtes Geld". Er stellte eine Erhöhung der Fördergelder zur Erhaltung und Erneuerung weiterer Kirchen in Aussicht.
Grußworte gab es auch von Herrn Dr. Wolfgang Kraatz, Stellv. Landrat des Landkreises Bad Doberan. Allein in diesem Landkreis gebe es 77 Pfarrkirchen und Gutshäuser, die es zu Erhalten gelte, sowie 16 Fördervereine.
Der Bürgermeister unserer Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen Dorf, Herr Horst Harbrecht, wies in seinem Grußwort auf die gute Zusammenarbeit des Fördervereins mit der Gemeinde hin. Eine gelungene gemeinsame Veranstaltung sei der Tag des offenen Denkmals im September letzten Jahres gewesen, bei dem "das ganze Dorf auf den Beinen war" um die sanierten denkmalgeschützten Gebäude des Dorfes zu besichtigen. Denn, "die Kirche müsse im Dorf bleiben".
III.
Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurden die Themen: - Feldsteinkirchen in Mecklenburg, Gastredner war HerrJens Amelung, Konservator am Landesamt für Kultur und Denkmalpflege sowie Versicherung der Fördervereine, Referent war Kirchenrat Herr Sebastian Kriedel, erörtert.
Am Nachmittag stand ein Besuch und Informationsaustausch der Kirchen in Retschow und Kröpelin auf dem Programm.
Bilder vom Tag der Fördervereine

Tag des offenen Denkmals, 8.+9.9.2007
Eröffnungsveranstaltung
Anläßlich der Aktionstage in Lichtenhagen Dorf rund um den "Tag des offenen Denkmals"gab es am  08.09.2007 einen Informationsabend in der Kirche.
Die Wählervereinigung "Das Dorf" hatte dazu ein interessantes Programm zusammengestellt. Die Begrüßungsworte sprachen Pastorin Kieseler-Hausberg und die Vorsitzende der Wählervereinigung, Frau Orthmann. Bürgermeister Herr Harbrecht hielt die Eröffnungsrede.
Es wurden einige der am Sonntag zu besichtigende Denkmäler vorgestellt.
Die anschließenden Lichtbildervorträge von Prof. Dr. Bombeck und Dr. Liesenberg (beide Universität Rostock) wurden von Orgelmusik und einer niederdeutschen Rezitation von Mitgliedern des Kulturvereins der Gemeinde umrahmt.
Themen waren "die Umnutzung ehemaliger landwirtschaftlicherSubstanz" und das "Projekt Hort der Schule Lichtenhagen".

Der "TAG DES OFFENEN DENKMALS" am 9. September 2007
Bilder in der Bildergalerie
stand in diesem Jahr unter dem Motto: "Orte der Einkehr und des Gebets - Historische Sakralbauten" und fand im gesamten Denkmalbereich des Dorfkerns Lichtenhagen statt.
Eröffnet wurde der Aktionstag durch Landrat Leuchert in der Schule. Dieser unternahm eine Kutschfahrt durch den Ortskern und ließ sich die zu besichtigenden Denkmäler erklären.
Um 10 Uhr gab es einen Festgottesdienst in der Dorfkirche mit anschließendem Kartoffelfest und mehreren Führungen. Viele Mitglieder des Kirchgemeinderats und des Fördervereins der Gemeinde beteiligten sich an Führungen und Turmbesteigungen), bedienten am Buffet sowie am Basar-Tisch, und sammelten Spenden an der Spendentafel für die weiteren Sanierungsarbeiten des Kirchensembles. Bis 17 Uhr konnten Interessierte noch viele andere Gebäude im Denkmalbereich besichtigen (siehe unten: Bildergalerie). Zum Abschluß des Denkmaltages lud der Förderverein zu einem Orgel-Benefizkonzert in die Kirche ein.
Bilder in der Bildergalerie

Goldene Konfirmation 2006


10 Jahre Förderverein - 2006
Am 2. November 2006 fand anläßlich des 10-jährigen Bestehens des Fördervereins ein Gemeindeabend statt. Es wurde in Wort und Bild von den großen Restaurierungsarbeiten berichtet, die in diesem Jahr ihren Abschluß fanden. Die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Ursula Schultz, berichtete anschaulich von den einzelnen Baumaßnahmen. Man merkte, dass sie mit ganzem Herzen die Projekte über die Jahre als Mitglied des Fördervereins begleitet hat. Sie erhielt dabei von den Mitgliedern des Fördervereins und vielen Spendern über viele Jahre tatkräftige Unterstützung.


Festlicher Gottesdienst am 12. November 2006
Anläßlich der Beendigung der umfangreichsten Restaurierungsarbeiten an unserer Dorfkirche und dem 10-jährigen Bestehen des Fördervereins gestalteten die Kirchgemeinden diesen Gottesdienst, um auch den vielen Spendern Dank zu sagen. Anschließend gab es einen Sektempfang mit Buffet.

Kirchentag in Schwerin am 3. September 2006