Nach oben

Die monatliche Kolumne von Flüchtlingspastor Walter Bartels

September 2017: Prüft alles…

Titel des Flyers "Europa ist Exportweltmeister"
Nach den Ferien nun die richtig heiße Phase des Wahlkampfes. Viele BürgerInnen seien noch unentschieden, heißt es. Wie kriegt man sie an die Urnen? Bis zum Wahltag werden die Parteien sicher nicht kleckern, sondern klotzen, um noch die nötigen Prozente einzufahren. Ob das gut ist für die Themen, um die es geht? Flüchtlinge merken schon, daß sie im Fokus öffentlicher Diskussionen stehen. Eine Iranerin erzählte mir, derzeit müsse sie öfter als sonst erklären, warum sie hier sei; Leute, die sie persönlich gar nicht kenne, wollten Gründe von ihr hören.

Fluchtgründe sind das Thema eines Flyers, den 'Brot-für-die-Welt', 'medico international' und 'pro asyl' gemeinsam erstellt haben. Auf ein paar knapp gehaltenen Seiten geht es zur Sache unter dem Titel 'Europa ist Exportwelt-meister'. Aber nicht Bilanzrekorde des Außenhandels sind gemeint, sondern Gründe dafür, warum europäische Staaten und Länder mit ihrem Verhalten selber Fluchtgründe produzieren, etwa in Afrika. Rüstung, Klimawandel, künstlich-billige Produkte aus der Landwirtschaft sorgen dafür, daß Gewalt geschürt, Dürren verschärft, Perspektivlosigkeit erzeugt werden.

Man muß nicht alles an den zugespitzten Sätzen der Broschüre teilen; 'hausgemachte' Gründe etwa für Flucht und Vertreibung in vielen Ländern finden zu wenig Beachtung. Aber hier geht es ja auch um 'unseren' Anteil an dem Desaster, dem Hunderttausende von Menschen zu entkommen versuchen. Dafür bietet der Flyer eine kompakte Grundlage zur Klärung und für Diskussion – vielleicht für die Frage: Wem, welcher Partei sollte ich meine Stimme leihen?          

"Prüft aber alles, und das Gute behaltet" (1 Thess 5,19). In Zeiten aufgeregten Streits und heftigem Meinungskampfes empfiehlt es sich, sich gut zu informieren, zu unterscheiden, nachzudenken und dann zu entscheiden. Paulus übrigens gab den Menschen in Thessaloniki zwar Ratschläge, aber herausfinden sollten sie selber, was das "Gute" ist – eine aktivierende Art, kompetent zu urteilen.   

Der erwähnte Flyer ist in Papierform bei mir erhältlich.

Pastor Walter Bartels